Männer

Zweiter Auswärtserfolg für den TSV

Am Samstag konnte sich unsere 1. Mannschaft beim Tabellenschlusslicht aus Drebkau klar und deutlich mit 0:5 durchsetzen. Auf sehr schwierigem, weil durchgängig gefrorenem Platz, war der TSV die überlegene Mannschaft und lies am Ende sogar einen noch deutlicheren Sieg liegen. Im Vergleich zur Vorwoche musste Trainer MikeUrban wieder umstellen und so rückten Kapitän Robert Priebe, Chris Tigges und Max Drößigk für die fehlenden Robert Schwager, Mario Baumert und Marco Fitzke in die Startelf.

Die Gastgeber des scheidenden Trainers Steffen Lehmann bewiesen am vergangenen Wochenende in Peitz mit dem Last-Minute Sieg, dass sie sich im Abstiegskampf noch nicht aufgegeben haben. Entsprechend motiviert gingen die Grün-Weißen in der Anfangsphase auch zu Werke. Sie kamen mit den Platzverhältnissen anfangs besser zurecht und hielten den TSV vom eigenen Tor gut fern. Zwingende Torabschlüsse sahen die Zuschauer jedoch noch nicht. Nach ca. 20 Minuten hatte sich der TSV besser auf Platz und Gegner eingestellt und schlug direkt eiskalt zu. Einen herrlichen Spielzug über die rechte Angriffsseite schloss Robert Dehne, nach Vorarbeit von Tim Meusel sehenswert zur 0:1 Führung ab. Die Drebkauer waren davon derart geschockt, dass sie sofort nach dem Anstoß erneut den Ball herschenkten und die TSV-Angreifer nach Belieben schalten und walten konnten. Wieder ging es über rechts und diesmal musste Tobias Unger eine Eingabe seines Sturmpartners Ondry Priebe am langen Pfosten nur noch über die Linie drücken. Wiederum nur 2 Minuten später fiel gar das 0:3. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte spielte der TSV den Gegenzug zielgerichtet über die vernachlässigte rechte Außenbahn und diesmal war Ondry Priebe im Zentrum einen Schritt schneller als sein Gegenspieler, sodass er die Flanke problemlos im Tor unterbrachte.  In der Folge ließ der TSV etwas nach und mit etwas Glück wären die Gastgeber sogar noch zum Anschlusstreffer gekommen, doch sowohl aus dem Gewühl heraus als auch nach einen Kopfball konnte Albert Dehne nicht bezwungen werden. Mit diesem Spielstand schickte Schiedsrichter Christian Ballin beide Mannschaften zum Pausentee.

Der TSV begann die zweite Hälfte sehr konzentriert und legte diese Konzentration und Einsatzbereitschaft über die folgenden 45 Minuten auch nicht ab, sodass Drebkau keinerlei Gefahr für das TSV-Tor erzeugen konnte. Die Schliebener waren im Zweikampf immer einen Schritt schneller und erspielten sich Chance um Chance. Einzig in der Verwertung sollte es noch mangeln. In der 68. Minute schwächten sich die Gastgeber auch noch selbst, denn der bereits verwarnte Stefan Schicktanz konnte Robert Dehne im Rückwärtsgang nur per Foul stoppen. Insgesamt lassen 8x Gelb und 1x Gelb-Rot ein hartes Spiel vermuten, doch der Schiedsrichter ließ etwas Fingerspitzengefühl vermissen, denn bei diesen Platzverhältnissen bei jedem 1. Foulspiel eine gelbe Karte zu zeigen, ist sehr fragwürdig. Die 1878´er nutzen die Überzahl nun rigoros aus und nach wunderbarer Vorarbeit von Mathias Knuppe erzielte Tobias Unger in der 71. Minute überlegt seinen zweiten Treffer. Die sich immer mehr auflösenden Drebkauer hatten folglich Glück, dass Robert Dehnes Freistoß nur den Querbalken traf, Philipp Schneider aus 10m freistehend über das Tor schoss und der eingewechselte Pascal Luckow seinen Premierentreffer ebenfalls knapp verpasste. Spielmacher Robert Dehne belohnte sich in der 82. Minute ebenso mit seinem zweiten Treffer, als er aus Nahdistanz trocken und unhaltbar den 0:5 Endstand herstellte.

Mit dem sechsten Saisonsieg verbessert sich unsere 1. Mannschaft auf den 4. Tabellenplatz und hat nun am kommenden Wochenende im letzten Heimspiel des Jahres gegen Spremberg die Möglichkeit, sich mit einem Sieg von den eigenen Anhängern zu verabschieden.

Für den TSV aktiv: Albert Dehne, Roberto Priebe, Chris Tigges, Tobias Quick (Nico Zachert), Mathias Knuppe, Philipp Schneider, Max Drößigk (Pascal Luckow), Robert Dehne, Tim Meusel (Marc Jäschke), Tobias Unger, Ondry Priebe