Männer

Zweite holt Derbysieg in Stechau

Die zweite Mannschaft des TSV holte am Wochenende verdient den Derbysieg bei Mitabsteiger SV Turbo Stechau. Nach einer torlosen ersten Halbzeit entschied die Schliebener Reserve das Duell bei hochsommerlichen Temperaturen in der zweiten Halbzeit deutlich mit 0:4 für sich.

Der TSV begann offensiv und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase einige gute Möglichkeiten. Der Gastgeber war dagegen vor allem bei Standards gefährlich. Die beste Chance zur Führung hatte Youngster M. Jäschke, der den Ball am herauseilenden Stechauer Keeper zwar vorbeilegen kann, dann jedoch am Bein eines Abwehrspielers auf der Linie scheitert. Der TSV war insgesamt besser im Spiel, verpasste es aber die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen. Mit dem Remis ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann Aufregung im Schliebener Strafraum. Bei einem energischen Zweikampf zeigt Schiedsrichter Bährisch auf den Punkt und es gibt Elfmeter für den Gastgeber. Doch K. Heinrlich lässt die Chance zur etwas überraschenden Führung liegen, R. Zingraf kann den schwach getretenen Elfmeter festhalten. Im Gegenzug machte der TSV nochmal Dampf und M. Drößigk gelingt nach schönem Doppelpass mit N. Zachert der längst überfällige Führungstreffer. Nur wenige Minuten später verletzt sich der zur Halbzeit eingewechselte A. Großmann scheinbar schwer, ohne Gegnereinwirkung verdreht er sich das Knie und muss zunächst per Rettungsfahrzeug ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise bestätigt sich die schlimmste Befürchtung Kreuzbandriss nicht, sodass er der Mannschaft hoffentlich bald wieder helfen kann – gute Besserung Alex!

Der TSV wollte im Anschluss daran die Entscheidung, bei einem Zweikampf im Strafraum der Stechauer zeigt Schiri Bährisch dann wieder auf den Punkt – diesmal Elfmeter für Schlieben. M. Drößigk tritt an und verwandelt sicher zum 2:0. Dem SVT gelang in der zweiten Hälfte nichts mehr und schwächte sich durch eine Tätlichkeit in der 72. Minute auch noch selbst. Kurze Zeit später die endgültige Entscheidung, wieder ist es M. Drößigk der seine starke Leistung mit dem dritten Treffer krönt. Fünf Minuten vor Schluss kann der TSV dann das gleiche Ergebnis wie vor zwei Wochen zum Auftakt herstellen, eine schöne Flanke von rechts erreicht Neuzugang C. Tigges am langen Pfosten, der sehenswert zum 4:0 einköpft.

Damit holt der TSV völlig verdient den Derbysieg in Stechau und setzt sich nach zwei Spieltagen an die Tabellenspitze. Kommende Woche ist man wegen des anstehenden Pokalwochenendes spielfrei, bevor am 10.09. der FC Sängerstadt III zu Gast ist.

Für den TSV aktiv: R. Zingraf, N. Zachert, C. Rosner (M. Drößigk), T. Schmidt, R. Koffler, C. Tigges, J. von Veh, N. Schurig,  P. Schneider, M. Jäschke (A.Großmann/P. Luckow), R. Prinz