Wieder keine Punkte für den TSV

FSV Rot-Weiß Luckau – TSV 1878 Schlieben 3:1 (1:1)

Auch am dritten Spieltag musste unsere 1. Männermannschaft erneut die Heimreise ohne Punkte antreten. Beim Auswärtsspiel gegen den FSV Rot-Weiß Luckau gab es nichts zu holen und so verweilt man weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der Landesklasse Süd.¬¬¬ Einen Platz, den man eigentlich nach dem Spiel verlassen wollte. Die Vorzeichen standen allerdings für Trainer M. Urban alles andere als gut, denn auch an diesem Spieltag musste das Team zusätzlich mit Personalproblemen kämpfen. Zwar kehrten mit den Dehne-Brüdern zwei Stammkräfte in das Team zurück, jedoch mussten dafür M. Fitzke und M. Knuppe ersetzt werden.

Das Spiel begann alles andere als zögerlich, denn bevor überhaupt alle Zuschauer Ihre Plätze gefunden hatten, zappelte der Ball bereits im Gästetor. Die Luckauer hatten im Mittelfeld zu viel Platz und ein schöner öffnender Pass erreichte den startenden K. Uhlich, welcher keine Mühe hatte den Ball in der 2. Minute ins Tor zu schieben. Die Schwarz-Gelben zeigten sich aber keinesfalls geschockt und drängten sofort auf den Ausgleichstreffer. Nach 8 gespielten Minuten dann der erste schöne Spielzug des TSV. Mit Direktpässen über mehrere Stationen erreichte der Ball den quer laufenden Dehne, der aber in letzter Sekunde nach außen abgedrängt wurde und somit seinen Abschluss nicht im Tor unterbringen konnte. Die zweiten Bälle von Drößigk und Schneider wurden ebenfalls geblockt. Doch zehn Minuten später fiel dann der verdiente Ausgleichstreffer. Wieder war es ein guter Spielzug des TSV, der am Ende bei R. Dehne landete. Dieser fasste sich ein Herz und zog aus 20 Meter ins untere Eck ab (18.). Das Tor tat den Gästen gut und das Team von M. Urban kam immer besser ins Spiel. Viele Chancen wurden sich speziell durch Standards erarbeitet, denn die Luckauer Defensive konnte die Angriffe oftmals nur mit Fouls unterbinden. Die Heimelf überstand allerdings diese Druckphase und erzielte wie aus dem Nichts dann sogar das 2:1 kurz vor der Pause. Nach einem Einwurf in den Strafraum der Gäste klärte die TSV-Abwehr nicht konsequent genug und M. Peters hatte keine Mühe den Ball aus 5 Metern einzuschieben (38.). Vor der Pause schaffte es der TSV nicht mehr auszugleichen und so ging es mit einem Rückstand in die Kabinen.

Die erste Aktion der 2. Halbzeit gehörte sofort den Gastgebern. Wieder war es M. Peters, der allein vor A. Dehne im Tor der Gäste auftauchte. Doch sein Schuss landete nur am Außenpfosten. Auch die nächsten Minuten spielten sich vor dem Gästestrafraum ab, doch die Schussversuche wurden allesamt geblockt. Hier hatten die Schliebener Glück, sich nicht den nächsten Gegentreffer eingefangen zu haben. In der 51. Minute waren dann aber wieder die Schwarz-Gelben an der Reihe. D. Höhne wurde über links gut freigespielt, doch seine gute Hereingabe war für den heraneilenden M. Baumert etwas zu lang geschlagen. Aber auch in der 58. Minute hätte das 2:2 fallen können. Ein weiter Einwurf erreichte R. Dehne, der in den Strafraum eindringen konnte, jedoch aus 11 Metern deutlich über das Tor schoss. Die 62. Minute beinhaltete eine Schrecksekunde für beide Teams. TSV-Angreifer T. Meusel und der Luckauer Abwehrchef D. Jank stießen mit den Köpfen zusammen und fielen beide zu Boden. Blutüberströmt mussten beide behandelt werden, doch während es für den Luckauer Spieler weiterging, musste T. Meusel sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz darauf stellten die Gastgeber dann den Endstand her. Einen gut getretenen Freistoß kann O. Priebe nur noch im eigenen Tor unterbringen und somit sicherten sich die Rot-Weißen die 2-Tore-Führung. Ein letztes Aufbäumen der Schliebener sollte dann nicht mehr belohnt werden, denn erst hatte der Schiedsrichter A. Kolbe etwas dagegen, als O. Priebe im Strafraum fragwürdig gebremst wurde (77.) und später war es der Keeper der Heimelf, der einen gut getretenen Freistoß von R. Dehne zur Ecke klären konnte (90.). Somit blieb es beim 3:1 Endstand und die Punkte blieben alle in Luckau.

Schlieben konnte nur durch eine gute Halbzeit überzeugen, in der man es jedoch verpasste, die sehr gut herausgespielten Chancen in Tore umzuwandeln. Luckau spielte effektiver und war besonders in der zweiten Hälfte das bessere Team. Spielerisch und an Einsatzbereitschaft mangelte es den Schwarz-Gelben jedoch nicht und trotz der Niederlage sollte man daher diese Tugenden mit in das Pokalspiel am kommenden Wochenende in Schipkau nehmen.

Für den TSV spielten: A. Dehne – O.Priebe, C. Bauer, T. Quick, T. Knuppe (Z. Zlatev) – M. Baumert, M. Drößigk, R. Dehne, P. Schneider – T. Meusel (M. Urban), D. Höhne

← Zurück