Männer

Weiterer erfolgreicher Test

Am Samstag folgten unsere Kicker bei herrlichem Fussballwetter der Einladung des SV „Glück Auf“ Kleinleipisch e.V. zur Sportwoche in der Kleinleipischer Sportanlage ein Testspiel zu bestreiten. Der Gegner hieß SV Allemania Jessen, welcher eine äußerst erfolgreiche Saison 2014/2015 letztendlich mit dem Aufstieg in die Landesklasse Sachsen-Anhalt krönen konnte.

Co-Trainer Axel Drößigk, der in Abwesenheit von Trainer Mike Urban das Team allein managte, musste wieder auf viele wichtige Spieler verzichten, schickte aber dennoch ein schlagkräftiges Team auf den Platz. In der Anfangsviertelstunde sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen teils hart geführten Zweikämpfen. Auch Chancen waren bis auf einen Torschuss von Robert Dehne aus 16 Metern Mangelware. Nach 20 Minuten beruhigte sich das Spiel etwas und beide Mannschaften agierten sicherer in ihren Aktionen. In der 23. Minute fiel dann das erste Tor des Spiels. Robert Dehne scheiterte zunächst mit seinem Torschuss am gegnerischen Torhüter, beim Abpraller bewies Torjäger Daniel Höhne jedoch sein Auge und legte nochmals für Robert Dehne auf, welcher den Ball sicher über die Linie schob. Aber auch die Jessener konnten einige Torchancen verbuchen. So auch in der 32. Minute, als die Schliebener Hintermannschaft einen langen Ball unterschätzte und der Jessener Stürmer allein auf Albert Dehne zulief. Sein Torschuss ging jedoch knapp vorbei. Viel passierte dann nicht mehr und Schiri Peter Wickfeld pfiff zur Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit gestalteten beide Mannschaften das Spiel offener, sodass folglich auch mehrere Torchancen entstanden. Den Anfang machte Neuzugang Mario Baumert, der nach schöner Kombination mit Robert Dehne frei vorm Tor auftauchte. Seinen Schuss konnte er jedoch nicht im Kasten unterbringen. Aber auch Jessen prüfte mehrmals die Schliebener Defensive um Ondry Priebe. In der 51. Minute setzte sich Martin Kreiter schön über rechts durch – sein Schuss ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. In der 51. Minute konnte der TSV dann auf 2:0 erhöhen. Tim Meusel, der nach langer Verletzungspause wieder ins Team zurückkehrte, trat eine Ecke auf den kurzen Pfosten, wo Daniel Höhne lauerte und den Ball per Kopf ins lange Eck unterbrachte. Durch den Zwei-Tore-Rückstand drängte Jessen nun auf das Schliebener Gehäuse und kreierte so mehrere Chancen. In der 75. Minute konnte dann ein Angriff der Gegner nur noch mit einem Foul unterbunden werden. Den fälligen Freistoß von der Strafraumkante konnte Mathias Burkhardt durch die Mauer hindurch ins Tor unterbringen. Der mittlerweile für Albert Dehne eingewechselte Paul Zwiebel hatte hier keine Chance. Doch die Schliebener hatten sofort eine Antwort parat. In der 76. Minute wurde Daniel Höhne sehr schön freigespielt. Sein Schuss wurde jedoch geblockt und auch der Nachschuss von Tim Meusel konnte nicht im Tor untergebracht werden. Die Schlussphase brachte dann keine zwingenden Torchancen und so stand der TSV nach 90 Minuten als Sieger fest.

Das Trainergespann kann auf eine siegreiche Testspielserie zurückblicken. Allerdings muss das Team noch deutlich an sich arbeiten, um für die schweren Aufgaben in der neuen Saison gewappnet zu sein. Dazu hat es in der kommenden, bei den Spielern beliebten, Trainingswoche wieder genug Möglichkeiten. Am Mittwoch bestreitet das Team dann auf heimischem Geläuf den nächsten Test gegen die Kicker vom ESV Lok Falkenberg. Das Spiel wird 19Uhr angepfiffen.

Aufstellung: A. Dehne (P. Zwiebel) – O. Priebe, C. Bauer, A. Grossmann, T. Schmidt – Z. Zlatev (T. Meusel), R. Dehne, M. Drößigk, M. Baumert – D. Höhne, S. Krusche (B. Grunzke)