Junioren

Vermeidbare Niederlage für unsere A-Junioren

Nach einer insgesamt guten Leistung gingen unsere A-Junioren am Samstag dennoch als Verlierer vom Platz und haderten mit der Chancenverwertung.

Trotz angespannter Personaldecke begann die Mannschaft von A. Drößigk gegen die Gäste aus der Niederlausitz, die ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte rangieren, sehr entschlossen und erspielte sich in der Anfangsphase bereits gute Tormöglichkeiten. Unbeeindruckt von der harten Spielweise der Ruhlander, die selten durch gute Aktionen sondern mehrfach durch lautstarkes Meckern und viele Foulspiele auffielen, beherrschte unsere Mannschaft die 1. Halbzeit klar. Nur der verdiente Führungstreffer fiel noch nicht.

Auch in der 2. Halbzeit ließ sich unsere Elf nicht vom Spiel des Gegners anstecken und hatte weiterhin die Feldüberlegenheit, wobei die Germanen nun zaghaft den Weg in die Offensive suchten. Nach einigen Torchancen für beide Mannschaften fiel der lang ersehnte Führungstreffer erst in der 83. Minute. Kapitän M. Jäschke nutze die sich bietende Chance eiskalt aus und schoss seine Elf in Front. Die Ruhlander wackelten nun merklich doch unsere Mannschaft verpasste es, trotz guter Einschussmöglichkeiten das 2:0 zu erzielen. Wer vorne seine Tore nicht macht wird hinten auch noch eiskalt bestraft. So auch in der 85. Minute als eine Unachtsamkeit in der Defensive durch J. Wolfsteller nur zu Lasten eines Eigentores geklärt werden konnte. Die Gäste bekamen nun die 2. Luft und witterten ihre Siegchance. Wiederum nur 2 Minuten später bekamen sie nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. In Folge des Freistoßes fiel dann 3 Minuten vor dem Abpfiff der 1:2 Siegtreffer für die Ruhlander, deren Auftreten insgesamt sehr zweifelhaft war und im Nachwuchsfussball nicht angebracht ist.

Nichtsdestotrotz haben sich unsere Jungs diese Niederlage selbst zuzuschreiben, denn bei konzentrierterer Chancenauswertung wäre ein Sieg durchaus realistisch gewesen. Im letzten Auswärtsspiel des Jahres in Lubolz möchte sich unsere Mannschaft dann mit einem Sieg für die gute Hinrunde belohnen.

Für die SG aktiv: S. Hertel, A. Großmann, B. Richter, F. Schneider, A. Troitzsch, R. Zingraf, J. Wolfsteller, J. von Veh, F. Ritter, P. Schnürpel, M. Jäschke