Männer

Verdienter Auswärtserfolg

Dank einer überzeugenden Leistung beendet unsere Erste die 4 Spiele andauernde Unentschiedenserie und kehrt mit einem souveränen Auswärtssieg nach Schlieben zurück. Im Vergleich zur Vorwoche konnte Trainer Mike Urban erfreulicherweise die gleiche Elf aufbieten, die sich vom SV Döbern torlos trennte.

Angestachelt von der ärgerlichen Hinspielniederlage gegen die Landesligareserve und gestärkt aufgrund der eigenen Serie kam unsere Mannschaft gut in die Partie. Konzentriert in der Defensivarbeit und spielfreudig im Vorwärtsgang erspielte sich der TSV mehr und mehr Feldvorteile. Die erste gute Gelegenheit hatte dann Philipp Schneider als er einen Diagonalball von Tim Meusel aufnahm und allein auf den VfB-Schlussmann Linge zulief, doch in ihn seinen Meister fand. Immer wieder konnte sich der TSV über die Außenbahnen durchspielen und kam so zu gefährlichen Torszenen. So auch als Tim Meusel über die rechte Bahn in den Strafraum eindrang aber seinen Eingabe zu den völlig eingelassenen TSV-Stürmern vom VfB-Torwart abgefangen wurde. Die Verdiente Führung resultierte aus einem herrlichen Spielzug des TSV. Über Philipp Schneider kam Daniel Höhne auf der linken Außenlinie an den Ball, seine mustergültige Flanke zwischen Torwart und Verteidiger musste Sturmpartner Tobias Unger nur noch über die Linie drücken. Die Gastgeber kamen ihrerseits über den agilen Erken zu verheißungsvollen Torchancen, doch seine Eingaben fanden im Zentrum keinen Abnehmer. In der 31. Minute erhöhte Robert Dehne mit seinem 20. Saisontor auf 0:2. Erneut ließ der VfB dem TSV auf der Außenbahn zu viel Platz, den Philipp Schneider zu einer Flanke nutzte. In der Mitte stand Robert Dehne goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Nach nur 3 Minuten sorgte erneut Robert Dehne mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung. Perfekt von Max Drößigk bedient zirkelte er den Ball von der Strafraumkante sehenswert über Linge im VfB-Tor hinweg in das lange Eck. In der Defensivarbeit agierte der TSV weiterhin sehr konzentriert und so musste lediglich Robert Priebe per Kopfballabwehr eine verheißungsvolle VfB-Chance verhindern. Ansonsten erlebte Albert Dehne im Tor eine ruhige erste Halbzeit, in der es beim verdienten 0:3 blieb.

Nach dem Seitenwechsel schaltete die Mannschaft dann einen Gang runter und ließ viele gute Kontermöglichkeiten fahrlässig liegen.  Die Gastgeber gaben trotz des deutlichen Rückstandes keineswegs auf, doch sie fanden gegen die stabile TSV-Defensive  an diesem Tag kein Mittel, um sich ernsthafte Torchancen zu erspielen. Mitte der zweiten Hälfte merkte man beiden Mannschaften dann an, dass sie sich mit dem Ergebnis abgefunden hatten und so verlor die Begegnung deutlich an Tempo und Zielstrebigkeit. Für den VfB kam Gärtner nochmal zu einem Torabschluss und Roigk kam bei einem Pass in den Strafraum einen Schritt zu spät. Für den TSV hatte Ondry Priebe per Kopfball die beste Möglichkeit zum Ausbau der Führung. Es dauerte dann bis zur Schlussminute bis sich Philipp Schneider für seine gute Leistung mit 0:4 belohnte. Gegen den spekulierenden Torwart versenkte er den Ball aus der spitzem Winkel im kurzen Ecke zum Endstand.

Alles in allem zeigte sich der TSV sehr spielfreudig und vernachlässigte dabei auch nicht die konsequente Abwehrarbeit. Am Ende steht ein, auch in der Höhe, verdienter Auswärtssieg zu Buche, der den Sprung auf Tabellenplatz 3 bedeutet. In der nächsten Woche empfängt der TSV zu Hause den SV Einheit Drebkau, der mitten im Abstiegskampf steckt und somit voll motiviert zu Werke gehen wird.

Bilder vom Spiel gibt es hier: Galerie VfB Hohenleipisch 1912II gg. TSV 1878 Schlieben

Wir wünschen der verletzten Nummer 7 des VfB, Steve Pelzer, der sich in einem Luftzweikampf offenbar schwer im Gesicht verletzte, an dieser Stelle eine schnelle Genesung und alles Gute!

Für den TSV aktiv: Albert Dehne, Roberto Priebe, Tobias Quick, Robert Schwager, Ondry Priebe, Philipp Schneider, Max Drößigk, Robert Dehne, Tim Meusel, Daniel Höhne (Maurice Donath), Tobias Unger