Junioren

Ungefährdeter Heimsieg der A-Junioren

Am Sonntag setzten sich unsere A-Junioren am Ende deutlich mit 5:1 gegen den Tabellenletzten durch.

Bei sommerlichen Temperaturen lief bei beiden Mannschaften in den ersten 20 Minuten recht wenig zusammen und so schickte Schiedsrichter Andreas Walter beide Mannschaften torlos zur Trinkpause. Diese kam für unsere Mannschaft offensichtlich zur rechten Zeit, denn im Anschluss sahen die Zuschauer eine deutliche Leistungssteigerung. Nachdem Torjäger Maurice Donath in der 20. Min das Tor noch knapp verpasste, machte er es drei Minuten später besser und überwand den Gästetorwart mit einem strammen Fernschuss. Der Bann war nun gebrochen und die Mannschaft um Kapitän Rico Zingraf erspielte sich Chance um Chance. Nach einer Ecke in der 37. Minute erhöhte wiederum Maurice Donath auf 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff folgte der schönste Spielzug des Tages als sich Marc Jäschke und Maurice Donath sehenswert per Doppelpass nach vorne kombinierten und letztlich Marc Jäschke die schöne Vorarbeit clever über den Torwart hinweg zum 3:0 Halbzeitstand in das Tor beförderte.

Nach der Pause war die Mannschaft von Trainer Axel Drößigk weiterhin die bessere Mannschaft und erneut Marc Jäschke, Maurice Donath und ihr Sturmpartner Pascal Schnürpel vergaben gute Tormöglichkeiten. In der 69. Minute kamen die Gäste zum Ehrentreffer als Justin Klimetzki  einen Pass aus 5 Metern völlig freistehend nur noch einschieben brauchte. Erneut war es dann die Trinkpause, die unsere Mannschaft zum Kräfte sammeln nutze um im Anschluss wieder einen Gang hoch zu schalten. Die Schlussphase begann mit einem gefährlichen Torschuss des agilen Jannis von Veh, der leider knapp am Tor vorbei ging. In der 84. Minute nutze Maurice Donath einen schönen Pass  von Marc Jäschke und ließ Ben Richter im Tor bei seinem Abschluss keine Chance. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann erneut Maurice Donath mit seinem 42. Saisontreffer als er einen Freistoß knallhart im unteren Eck platzierte und somit den 5:1 Endstand herstellte.

Durch die unerwartete Niederlage der Falkenberger in Schipkau konnte unsere SG punktgleich aufschließen und wahrt somit die Chance auf den Meistertitel. Doch bereits am Wochenende wartet das richtungsweisende Spiel bei dem ebenfalls punktgleichen Tabellendritten in Ruhland.

Für die SG aktiv: S. Hertel, R. Chemik, J. Wolfsteller, F. Schneider, B. Richter, R. Zingraf, F. Ritter, J. von Veh, L. Bittner, M. Donath, P. Schnürpel (M. Jäschke)