TSV siegt im Spitzenspiel

TSV 1878 Schlieben – SV Döbern 4:0 (1:0)

Unsere erste Mannschaft konnte das Spitzenspiel gegen starke Gäste aus Döbern deutlich mit 4:0 gewinnen. Dieses klare Ergebnis täuscht jedoch über den Spielverlauf hinweg, denn die Gäste waren mindestens gleichwertig und verpassten lediglich ihre durchaus vorhandenen Chancen in Tore umzumünzen. Personell konnten beide Trainer aus dem Vollen schöpfen, sodass sich die 111 Zuschauer bei bestem Wetter auf ein tolles Spiel freuen konnten.

Vom Anpfiff an starteten die Gäste als das bessere Team in das Spiel und bestimmten das Geschehen. Nach einer Viertelstunde lag der Ball dann im TSV-Tor, doch J. Gad stand beim Schuss seines Mitspielers im Abseits, sodass der Schiedsrichter das Tor folgerichtig nicht gab. Döbern wirkte spritziger, ballsicherer und wusste die Überzahl im Mittelfeld immer wieder gefährlich zu nutzen. Mitte der 1. Halbzeit hatte der TSV Glück, dass das Schiedsrichtergespann ein Foulspiel im Strafraum übersah und den Gästen somit die beste Chance zur Führung vergab. Nach einer halben Stunde musste Trainer M. Urban verletzungsbedingt wechseln und der gerade auf den Platz gekommene M. Donath besorgte mit dem ersten Torschuss des TSV die schmeichelhafte Führung. Unter gütiger Mithilfe des SV-Schlussmann trudelte sein Distanzschuss aus 20m über die Linie. Im Anschluss vergab P. Schneider für seine Mannschaft noch eine gute Einschussmöglichkeit, sodass es mit einer knappen Führung in die Kabinen ging.

Nach notwendigen ordnenden Worten in der Halbzeit hatte der TSV das Spiel im 2. Durchgang besser im Griff und kam direkt nach Wiederanpfiff zum wichtigen 2:0. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte lief M. Drößigk durch das ganze Mittelfeld und bediente seinen Partner R. Dehne, der sehenswert aus 20m den SV-Torwart überwand. Keineswegs geschockt hatte Döbern im Anschluss beste Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die Heimelf konnte jeweils in letzter Sekunde klären. Das vorentscheidende 3:0 erzielte erneut R. Dehne in der 67. Minute, als er einen schönen Pass hinter der hochstehende SV-Defensive aufnahm und allein auf den Gästetorwart zulief und nervenstark vollendete. Der Wille der Döberner war nun etwas gebrochen, denn im Offensivspiel fehlte ihnen das nötige Fortune und zu allem Überfluss köpfte der Gästekapitän eine Fitzke-Flanke in bester Stürmermanier über den Keeper hinweg zum 4:0 Endstand ins eigene Tor.

Am Ende steht somit ein hart erkämpfter Heimsieg zu Buche, durch den unsere Mannschaft den hervorragenden zweiten Tabellenplatz festigt und einen direkten Konkurrenten auf Abstand hält.

Für den TSV aktiv: A. Dehne, R. Weinert, T. Lenke, M. Knuppe (T. Unger), R. Priebe, R. Schwager, M. Drößigk, R. Dehne, P. Schneider, T. Meusel (M. Donath), M. Fitzke

← Zurück