Männer

TSV punktet beim Saisonauftakt

Veröffentlicht

Am vergangenen Samstag startete die Landesliga Süd in die neue Saison und unsere 1. Mannschaft empfing dabei die SG Phönix aus Wildau. Trainer M. Urban musste im Gegensatz zur Vorwoche im Defensivbereich deutlich umbauen. So rückten T. Knuppe und M. Jäschke für die abwesenden R. Priebe und O. Priebe in die erste Elf.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und beide Teams tasteten sich mit jeweils einer guten Abschlussmöglichkeit, bei der auf Seiten der Hausherren R. Schwonke nach klugem Pass von M. Jäschke allein vor dem Schlussmann scheiterte, vorsichtig in das erste Saisonspiel. Nach den ersten Spielminuten erarbeiteten sich die Gäste jedoch eine leichte Feldüberlegenheit, aus der aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten entstanden.  In der 18. Minute war dann A. Dehne im Tor der Schliebener das erste Mal gefordert, als er einen Wildauer Abschluss stark ins Toraus parierte. Der folgende Eckball brachte jedoch keinen Erfolg. Direkt im Anschluss gab es sofort die nächste Chance für die SG als Linksverteidiger F. Karwinkel nicht angegriffen wurde und aus gut 20 Metern wuchtig auf das Gehäuse von A. Dehne schoss. Von der Querlatte sprang der Ball in Richtung Torlinie, landete aber zum Glück für die Hausherren davor anstatt im Tor. Viele haben den Ball hier hinter der Linie gesehen.

Nach diesem Wachrüttler fing sich der TSV etwas und bemühte sich wieder mehr um das Angriffsspiel. In der 21. Minute wurde TSV-Angreifer R. Schwonke nach einem schönen Angriff sehenswert in Szene gesetzt. SG-Verteidiger D. Goltz musste eine Gelbe Karte in Kauf nehmen und konnte den Abschluss in letzter Sekunde verhindern. Unmittelbar danach tauchte R. Schwonke abermals nach einem stark ausgespielten Konter allein vor Keeper N. Schermer auf. Der Schlussmann parierte aber glänzend und hielt so das bisherige Remis fest.

Die Schlussviertelstunde der ersten Hälfte gehörte jedoch wieder den Randberlinern und A. Dehne im Schliebener Tor konnte sich mehrmals auszeichnen. Kurz vor dem Pausentee hatten die TSV’ler nochmals viel Glück als Schiedsrichter P. Wickfeld eine strittige Handspielsituation im Strafraum nicht ahndete und weiterspielen ließ.

Nach Wiederanpfiff agierten die Gäste zunächst entschlossener und drängten die TSV-Elf in die eigene Hälfte ohne jedoch torgefährlich zu werden. Mit zunehmender Spielzeit befreiten sich die Schwarz-Gelben aber immer mehr und sorgten für etwas mehr Ruhe im Spiel. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs plätscherte das Spiel lange vor sich hin und die einzig nennenswerte Szene war ein starkes Dribbling von M. Donath, dessen scharfe Hereingabe jedoch keinen Abnehmer fand. Erst in den letzten zehn Minuten nahm das Spiel nochmals Fahrt auf. Den Startpunkt in der 80. Minute setzte R. Dehne, der eine mustergültige Flanke von M. Fitzke hauchzart am Tor vorbeiköpfte. Das war die bisher größte Chance des Spiels und hätte die Führung bringen müssen.

Danach wachte die SG Phönix auf und erspielte sich zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten, die abermals vom starken A. Dehne pariert wurden. Beide Teams agierten nun mit einem offenen Visier und man gewann den Eindruck, dass eine Punkteteilung nicht in Frage kam. Doch nachdem R. Dehne und M. Fitzke mit ihren Abschlüssen scheiterten, vereitelte auch A. Dehne nochmals eine Großchance der Gäste. Danach beendete der Unparteiische das Spiel und beide Teams starteten zumindest mit einem Punktgewinn in die Saison.

Für den TSV steht nun das schwere Auswärtsspiel bei der SG Großziethen an, wo ein Punktgewinn ob der Aufstiegsambitionen der Gastgeber  ein voller Erfolg wäre.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – R. Weinert, T. Knuppe, P. Schneider – M. Drößigk, T. Meusel, M. Jäschke (D. Höhne), M. Donath – R. Dehne, R. Schwonke, M. Fitzke