Männer

TSV möchte sich keine Blöße geben

Veröffentlicht

Am Samstag gastiert die SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau an der Steigemühle. Die Saison der Vetschauer kann zweifelsohne als katastrophal bezeichnet werden, denn sie stehen punktlos am Tabellenende und sind sportlich bereits abgestiegen. Dementsprechend geht unsere Erste favorisiert in das Spiel und alles andere als ein Heimsieg wäre eine herbe Enttäuschung auf dem Weg zum Klassenerhalt. Grundlage für den angestrebten Dreier ist jedoch eine konzentrierte Leistung, um ein zähes Geplänkel wie im Hinspiel zu vermeiden. Peter Wickfeld (Meuro) ist Schiedsrichter der Begegnung, die wie gewohnt 15 Uhr angepfiffen wird.

Im Vorspiel trifft unsere Zweite auf die Reserve der Preußen aus Elsterwerda. Die Gäste haben sechs Zähler mehr auf der Habenseite und spielen als Aufsteiger eine sorgenfreie Saison. Unsere Mannschaft verlor das Hinspiel denkbar knapp 0:1 und möchte nun auf heimischen Platz den Spieß umdrehen.  Schiedsrichter Nico Sehmisch (Uebigau) eröffnet die Begegnung 12:30 Uhr.