Männer

TSV mit erstem Saisonsieg

Veröffentlicht

Mit dem ersten Dreier im Gepäck kehrte unsere 1. Mannschaft am vergangenen Samstag aus Guben zurück. Beim ansässigen 1. FC gewann man am Ende souverän mit 4:0 und sammelte wichtige Punkte. Im Gegensatz zum Spiel gegen Brieske/Senftenberg tauschte Trainer M. Urban auf zwei Positionen. Für den abwesenden J. von Veh kehrte M. Fitzke wieder ins Team zurück und für T. Knuppe feierte TSV-Neuzugang F. Poser sein Liga –und Startelfdebüt mit einer starken Leistung.

Zu Beginn des Spiels sah es zunächst jedoch nicht so aus, als würde der TSV als Sieger vom Platz gehen, denn die Hausherren übernahmen sofort nach Anpfiff die Initiative und schnürten die Gäste in ihrer eigenen Hälfte ein. Bereits nach fünf Minuten tauchten die Gubener das erste Mal gefährlich vor dem Schliebener Gehäuse auf. Eine Flanke wurde von der TSV-Defensive unterschätzt und der Gubener Angreifer M. Pulm hatte viel Zeit um die Hereingabe aus der Luft zu pflücken. Zum Glück für die Gäste landete sein Abschluss nur an der Querlatte und sprang von dort ins Toraus. Der TSV war sichtlich um Ordnung bemüht und das Angriffsspiel bestand ausschließlich aus langen Bällen in die Spitze, die aber zumeist von der gut stehenden FC-Abwehr geklärt werden konnten. Die erste verheißungsvolle Chance auf der TSV-Seite hatte R. Schwonke, als ihn nach knapp 20 Minuten eine mustergültige Flanke von P. Schneider erreichte. Bei seiner Direktabnahme im Sechzehner traf er den Ball allerdings nicht voll und Guben konnte klären. Mehr war in der ersten halben Stunde vom TSV nicht zu sehen, wobei sich die Gastgeber umso öfter in das letzte Drittel spielen konnten. A. Dehne zeichnete sich mehrmals mit starken Paraden aus und hielt sein Team aber im Spiel.

In der 39. Minute erzielte M. Fitzke dann die schmeichelhafte Führung für die TSV’ler und gab dem Spiel plötzlich eine Wendung. Nach einer starken Balleroberung in der Defensive von R. Weinert, schaltete dieser blitzschnell und schickte den agilen M. Fitzke auf die Reise. Im Laufduell setzte er sich erst gegen FC-Verteidiger A. Woryta durch und tunnelte im Anschluss aus spitzem Winkel Keeper I. Neugebauer zur vielumjubelten Führung. Diese nahm der TSV dann auch mit in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber gehörig Druck und versuchten den schnellen Ausgleich zu erzielen. Mit der Führung im Rücken agierte der TSV nun aber sicherer, ließ in der Defensive wenig zu und setzte durch Konter gefährliche Nadelstiche. So fiel dann auch das 2:0 aus Sicht der Schwarz-Gelben. Ein blitzschneller Konter über M. Fitzke, der abermals im Laufduell Sieger blieb, landete nach seinem Querpass bei R. Dehne, der sich geschickt um seinen Gegenspieler drehte und den Ball über die Linie drückte (57. Min.). Die Oderstädter drückten nun noch mehr in die Schliebener Hälfte und versuchten die drohende Niederlage abzuwenden. Der TSV stand aber clever und drehte mehr und mehr an der Uhr. Abermals nach einem Konter fiel dann der nächste Treffer der Partie. Nachdem R. Schwonke gut an der Strafraumkante in Szene gesetzt wurde, scheiterte er mit seinem Schuss am herauseilenden FC-Keeper und der Ball landete bei TSV-Akteur T. Meusel. Mit gutem Auge fasste er sich ein Herz und überlupfte aus gut 30 Metern den noch zu weit vorm Tor stehenden Torhüter (75. Min.). Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte der Gastgeber den schnellen Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch die Querlatte hatte auch dieses Mal etwas dagegen und verhinderte somit ein letztes Aufbäumen der FC’ler. In der Schlussviertelstunde zeigten die Hausherren dann nur noch wenig Gegenwehr und die Schwarz-Gelben fuhren mehrere Konterangriffe. R. Schwonke prüfte den FC-Keeper dabei gleich mehrmals, doch sein verdienter Treffer war ihm an diesem Tag vergönnt. Den Schlusspunkt setzte dann M. Fitzke nach einem Eckball in der 84. Minute mit seinem Tor zum 4:0-Endstand.

Guben verpasste es vor allem in der ersten Hälfte, die Früchte der guten Leistung zu ernten. Die Schwarz-Gelben gewannen dann jedoch aufgrund der starken zweiten Hälfte und einer guten Defensivleistung schlussendlich verdient.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – R. Weinert, P. Schneider, F. Poser – T. Meusel, M. Drößigk, R. Dehne, M. Donath – D. Höhne (M. Jäschke), R. Schwonke, M. Fitzke