Männer

TSV bleibt in der Erfolgsspur

Nach einem eher mäßigen EE-Derby mit überschaubaren spielerischen Akzenten beendete unsere 1. Mannschaft die saisonübergreifend 3 Spiele andauernde Niederlagenserie im Waldstadion und kehrte mit einem 0:2 Auswärtssieg an die heimische Steigemühle zurück. Fast schon traditionell musste Trainer Mike Urban seine Mannschaft umbauen und umso erstaunlicher ist es, wie seine Mannschaft Woche für Woche mit diesen Umstellungen umgeht und welche Ergebnisse sie erzielt. Neben den Langzeitverletzten Christian Bauer und Toni Knuppe musste er auch Marco Fitzke, Robert Schwager und Philipp Schneider ersetzen. Routinier Nico Zachert und Mathias Knuppe stießen jedoch wieder zur Mannschaft.

Das Spiel begann mit druckvollen Gastgebern gegen einen um Ordnung bemühten TSV. Durch einige Abstimmungsfehler und Ungenauigkeiten auf Seiten des TSV übernahm der FC zunächst die Spielkontrolle, ohne jedoch zwingend vor das Tor von Albert Dehne zu kommen. Das erste Achtungszeichen setzte dann jedoch der TSV, als Tobias Unger nach einem Eckball freistehend zum Kopfball kam und Torwart Sebastian Platz zu einer Glanztat zwang. Folglich schenkten sich beide Mannschaften nichts und viele Spielunterbrechungen ließen keinen richtigen Spielfluss zustande kommen. Die größte Möglichkeit für die Gastgeber hatte dann Andy Herbig als er an einer Flanke von Enrico Bahr nur haarscharf vorbei schrammte. Vorausgegangen war jedoch ein klares Handspiel des FC-Heißsporn, welches Schiedsrichter Habertag aus seiner Position nicht erkannte. Bis zum Pausenpfiff erspielten sich die 1878´er noch 2 gute Möglichkeiten. Zunächst klärte ein FC-Verteidiger eine Baumert-Flanke in höchster Not vor dem einschussbereiten Daniel Höhne und dann war es Tobias Unger, der eine Meusel-Ablage nicht im FC-Tor unterbringen konnte. Der beste Spielzug des TSV in der ersten Halbzeit brachte dann die Führung. Endlich wurde Tim Meusel auf der rechten Außenbahn mal gut in Szene gesetzt und seine Flanke konnte Nico Zachert im Zentrum zur 0:1 Pausenführung verwerten.

Nach dem Seitenwechsel erwartete der TSV stürmische Gastgeber, doch offensichtlich saß der Treffer kurz vor dem Pausenpfiff noch tief, denn viele Abspiele gingen ins Nichts und so kamen keine guten Torchancen zu Stande. Doch auch der TSV zeigte keineswegs eine starke Leistung, hatte das Spiel nun aber im Griff. Als der bereits verwarnte Markus Pech nach einem Foul an Robert Dehne völlig zu Recht zum vorzeitigen Duschen geschickt wurde, wurde es für die Gastgeber umso schwerer. Durch den eingewechselten Max Drößigk wurde das Spiel dann in der Schlussphase wieder etwas belebt. Nachdem die TSV-Abwehr einen FC-Freistoß erfolgreich klären konnte, leitete Robert Dehne direkt einen Konter ein indem er Tobias Unger bediente und dieser, nachdem er seinen Gegner ausspielte leider nur den Pfosten traf. Auch der Nachschuss vom aufgerückten Max Drößigk wurde von der vielbeinigen FC-Defensive erfolgreich geklärt. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel dann die endgültige Entscheidung als Max Drößigk einen Fernschuss aus 25m genau in den Winkel versenkte. Ein Traumtor! Die weiterhin kämpfenden Gastgeber verpassten im Gegenzug den direkten Anschlusstreffer als Enrico Bahr eine Flanke am langen Pfosten nur Zentimeter vorbei schob. Danach pfiff Schiedsrichter Habertag die Begegnung ab und während sich unsere Mannschaft als Verfolger der Ligaspitze festbeißen konnte, wird es für den FC im Kampf um den Klassenerhalt nun umso schwerer.

Auf unsere Mannschaft warten in den nächsten Wochen zwei anspruchsvolle Heimspiele gegen die Eintracht aus Peitz und die Alemannen aus Altdöbern, in denen die Urban-Elf die Erfolgsserie natürlich so lange wie möglich fortsetzen möchte.

Für den TSV aktiv: Albert Dehne, Roberto Priebe, Mathias Knuppe, Tobias Quick, Ondry Priebe, Mario Baumert (Max Drößigk), Robert Dehne, Nico Zachert (Paul Zwiebel), Tim Meusel, Tobias Unger, Daniel Höhne