Männer

Schwere Auswärtsaufgabe in Eisenhüttenstadt

Unsere 1. Mannschaft reist am Samstag an die polnische Grenze nach Eisenhüttenstadt und muss dort gegen die formstarken Kicker vom FSV Dynamo antreten.

Die Oder-Städter sind nach dem kuriosen Rückrundenauftakt (4:9 in Wernsdorf) wieder auf einem aufsteigenden Ast, haben ihre letzten beiden Ligapartien souverän gewonnen und in jedem Spiel im Jahr 2019 mindestens drei Tore erzielt. Die Zahnräder in der Offensive um Toptorjäger S. Frühauf, der aktuell auf Platz Zwei der Torjägerliste der Liga zu finden ist, funktionieren also bestens und die TSV’ler werden alles in die Waagschale werfen müssen, um Sand in diese Getriebe streuen zu können. Allerdings alles andere als ein leichtes Unterfangen, denn die Schwarz-Gelben treten stark ersatzgeschwächt die weite Reise an und werden so an ihre Grenzen gehen müssen. Schiedsrichter ist Hannes Hähnel (Frankfurt/Oder), der die Partie um 15.00Uhr freigeben wird.

Unsere 2. Mannschaft spielt erst am Sonntag und reist dafür nach Schmerkendorf, um beim Tabellenvierten vom ESV Lok Falkenberg II anzutreten. Gegen die Kreisoberligareserve möchte die Höhne-Elf den Schwung aus dem Sieg vom nachgeholten Spieltag vor Wochenfrist mitnehmen und so dem Favoriten ein Bein stellen. Mit einem Sieg könnte man einen weiteren Sprung in der Tabelle machen. Geleitet wird die Partie von Detlef Lauschke (Elsterwerda), der bereits 14:00Uhr anpfeifen wird.