Schwere Aufgabe in der Karpfenstadt

SG Eintracht Peitz – TSV 1878 Schlieben

Nach dem ersten Heimdreier vor Wochenfrist möchte unsere 1. Mannschaft nun auch wieder auswärts punkten, hat aber mit dem Spiel bei der formstarken SG Eintracht Peitz eine schwere Aufgabe vor der Brust. Die Kicker aus der Karpfenstadt befinden sich momentan auf dem 11. Tabellenplatz, der aber die sportliche Leistung aufgrund eines Punktabzuges vor Saisonbeginn nicht wiederspiegelt. Die Peitzer starteten mit drei Siegen in Folge furios in die Saison und mussten sich nur am letzten Spieltag knapp dem FC Bad Liebenwerda geschlagen geben. Entsprechend motiviert werden die Gastgeber am Samstag zu Werke gehen, um vor heimischem Publikum weiterhin punktverlustfrei zu bleiben.

Der TSV startete ähnlich in die Saison und konnte drei von vier Spiele siegreich gestalten. Hatte man in der Vorwoche noch mit größeren Personalsorgen zu kämpfen, entspannt sich die Lage für das schwere Auswärtsspiel nun ein wenig. Somit werden beide Teams sicher versuchen, alle Punkte für sich zu gewinnen und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer können sich auf eine spannende und umkämpfte Partie freuen, die vom Unparteiischen Tobias Kastner (Eisenhüttenstadt) um 15:00Uhr angepfiffen wird.

Unsere 2. Mannschaft erlebte nach dem Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse einen erwartet holprigen Start, konnte sich aber stabilisieren und am letzten Spieltag sogar den ersten Saisonsieg einfahren. Nun reist man am Sonntag zur SG Diana Haida/Saathain, die sich mit zwei Punkten Vorsprung auf dem 6. Tabellenplatz befindet. Vor Wochenfrist verloren die Gastgeber jedoch klar bei der Reserve des ESV Lok Falkenberg und sind nun sicher auf Wiedergutmachung aus. Auf das Team von D. Höhne wartet also eine ebenfalls schwere Aufgabe, wenn man einen Punkt mit an die Steigemühle nehmen möchte. Angepfiffen und geleitet wird die Partie am Sonntag um 15:00Uhr durch Wolfgang Wessely (Plessa).

← Zurück