Reserve bleibt sieglos

TSV 1878 Schlieben II – SV Aufbau Oppelhain II 0:2 (0:1)

Die zweite Männermannschaft bleibt auch nach dem fünften Saisonspiel punktlos, am Ende hieß aus 0:2 aus Sicht der Schwarz-Gelben gegen die Reserve aus Oppelhain. Dabei war der Gegner keinesfalls spielerisch überlegen, doch das widerum stark ersatzgeschwächte Team von Trainer M. Jäschke kann derzeit einfach nicht genügend Torgefährlichkeit ausstrahlen. Nur zwei Tore aus fünf Spielen lautet die magere Bilanz bisher.

Das Spiel begann zunächst recht ausgeglichen, beiden Mannschaften gelang in den Anfangsminuten wenig Nennenswertes. Nach einer Viertelstunde fanden die Gäste aus Oppelhain, unterstützt durch die Schliebener Zweikampfschwäche im Mittelfeld, dann mehrfach den Weg zum Tor. Eine erste brenzlige Situation kann P. Zwiebel im Schliebener Tor noch verhindern, wenig später ist er jedoch machtlos, als T. Schulze einen unnötigen Ballverlust der Heimelf im Mittelfeld aufnimmt und allein durch die Abwehr marschiert. Allein vor dem Tor lässt er sich diese Chance nicht entgehen und schiebt überlegt zur Führung für die Gäste ein. Die Hintermannschaft des TSV sah in dieser Situation gar nicht gut aus, man machte es dem Angreifer der Oppelhainer hier viel zu einfach.

Kurz darauf schien der Ausgleich nahe, einen gut getretenen Freistoß von M. Eisermann verfehlt D. Unger im Strafraum nur knapp und der Ball landet nur am Außenpfosten. Viel mehr sollte den Schliebenern aber offensiv nicht gelingen und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel nahm sich der Gastgeber fest vor, nicht die nächste Niederlage zu kassieren, wurde aber schon in der 59. Minute wieder eiskalt erwischt. Nach einer Hereingabe kann der Ball nicht konsequent geklärt werden und T. Schulze bedankt sich mit seinem zweiten Treffer. Bei dem Schuss aus 11 Metern war P. Zwiebel machtlos.

In der Folge erarebeitete sich die Schliebener Reserve zwar einen leichten Feldvorteil und probierte nach vorne alles, doch echte Torgefahr konnte man dabei nicht ausstrahlen. Die Gäste aus Oppelhain beschränkten sich auf das Halten des Ergebnisses und nutzten die sich bietenden Konterchancen zum Ende der Partie nicht konsequent aus.

So blieb es am Ende beim 0:2 und die Reserve des TSV steht nach wie vor ohne Punkt da. Unter diesen Vorzeichen, bei weiter angespannter Personalsituation sowie der fehlenden Aggressivität, dem oft zu ängstlichen Zweikampfverhalten und fehlender Torgefährlichkeit, wird es für unsere Reserve in diesem Jahr sicher ganz schwer die Klasse zu halten. Einzig der Kampfgeist des auf vielen Positionen mit sehr jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs besetzten Teams lässt darauf hoffen, dass man im weiteren Verlauf der Saison Punkte sammeln kann. Das muss auch Mut machen für die kommenden Aufgaben, denn spielerisch kann man mit den Teams der Liga auf jeden Fall mithalten.

Das gilt es am kommenden Woche wieder in die Waagschale zu werfen, wenn man die Reserve der Spvgg Finsterwalde zum zweiten Heimspiel in Folge empfängt.

Für den TSV aktiv: P. Zwiebel, S. Buchsteiner, T. Schmidt, D. Unger, M. Hahn, D. Kramer, C. Großmann, C. Eigl, M. Eisermann, M. Giesche (M. Unger), S. Krusche (A. Großmann)

← Zurück