Männer

Pokalaus in der Vorrunde

Am heutigen Samstag reiste die erste Mannschaft zum Pokalderby nach Hohenleipisch. Beide Teams zeigten eine couragierte Anfangsphase. Danach flachte das Spiel ab. In dieser Phase gingen die Hausherren durch Vetter(21.) per Direktabnahme nach Flanke in Führung. In der 25. min setzte Drößigk Fitzke in Szene und er dieser setzte sich gegen die Hohenleipischer Defensive durch und überwandt den Keeper per überlegten Abschluss ins lange Eck. Kurze Zeit später wurde dem TSV ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Der ehemalige Hohenleipischer Ayata nahm sich der Sache an. Der auf den Torhüter getretene Freistoß fand unter mithilfe des Schlussmanns ins Tor und sorgte bei den zahlreich mitgereisten Schliebener Fans für großen Jubel. Kurz vor der Pause foulte der bereits verwarnte Bischof Dehne und die Heimmannschaft ging in Unterzahl in die Kabine.
Die zweite Halbzeit begann aus Schliebener Sicht optimal und Der TSV ging nach 53. min mit 3:1 in Führung. Nach einer Ecke scheiterten zuerst Fitzke und Dehne am Hohenleipischer Schlussmann, ehe von Veh per Abstauber erhöhte.
Schlieben schaffte es in der Folge nicht, den Vorsprung zu verwalten. Die Heimmannschaft nutze das und kam durch zwei sehenswerten Schüssen zum nicht unverdienten Ausgleich. Danach überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem langen Ball in den Schliebener Strafraum ging Hohenleipisch mit 4:3 in Führung. Innerhalb kürzester Zeit sahen Weinert und Lenke hintereinander die gelb rote Karte, sodass Schlieben in unterzahl in die Schlussphase ging. Der VFB verwaltete nun clever und konnte nach einem Lattenschuss in der Nachspielzeit auf 5:3 erhöhen.
 
Leidenschaft, die verbindet! 🖤💛🐮