Männer

Mit Heimsieg in die Winterpause

Veröffentlicht

Schliebens Personalsituation entspannte sich vor der Partie und das merkte man dem Team von Beginn an an. Die ersten 15 Minuten gehörten dem TSV und folgerichtig ging man in der 9. Minute durch R. Schwonke in Führung. Einen klugen Pass erlief der Angreifer, unkurvte den Keeper und schob sicher ein. Danach ließen die Gastgeber nach und Schöneiche kam immer besser in die Partie. Das Chancenplus konnten die Gäste allerdings nicht in Tore umwandeln. Ein mustergültiger Konter der TSV’ler brachte dann in dieser Druckphase den nächsten Erfolg der Heimelf. Nach einem Ballgewinn am eigenen Strafraum ging es ganz schnell und M. Fitzke legte nach einem starken Sololauf zum mitgelaufenen Abwehrchef R. Weinert quer. Dieser verlud mit einer Schussfinte den Gegenspieler und verwandelte sicher im langen Eck. Mit dem 2:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte fand fast ausschließlich in der Hälfte der Schliebener statt, denn der TSV beschränkte sich nur noch auf Defensivaufgaben. Somit machte man es den Randberlinern schwer, die sich in der Folge bis auf einem Abseitspfostentreffer keine nennenswerten Chancen erarbeiten konnten. Größter Aufreger der zweiten Halbzeit war ein grobes Foulspiel von T. Knuppe, dem Schiedsrichter Hermann aber die Ampelkarte ersparte.
Der TSV brachte die 2-Tore-Führung sicher durch die zweiten 45 Minuten und ging somit nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – T. Knuppe (M. Müller), R. Weinert, O. Priebe – M. Donath, M. Drößigk, P. Schneider – T. Meusel, M. Fitzke, R. Schwonke (J. Uhlig)