Männer

Hohenleipisch entführt alle 3 Punkte von der Steigemühle

Alles hat ein Ende, auch die Heimserie unserer 1. Mannschaft, die seit dem 10.12.2016 mal wieder ein Heimspiel verloren hat.

Vor diesem Nachholspiel musste Trainer M. Urban wieder kräftig rotieren, denn mit den Dehne-Brüdern sowie Spielgestalter M. Drößigk fehlten ihm drei Leistungsträger. Erfreulich war jedoch, dass C. Bauer nach schwerer Knieverletzung sein Startelf-Comeback in der 1. Mannschaft gegeben hat. Die Gäste vom VfB, bei denen man nie weiß mit welchem Personal sie antreten, reisten hingegen mit voller Kapelle zur Steigemühle und traten von Beginn an couragiert auf. Die erste Chance des Spiels besaßen jedoch die Schwarz-Gelben durch T. Meusel, dessen freistehender Abschluss von der Sechzehnerkante zu harmlos war. Die Gäste versuchten über längere Ballbesitzphasen das Spiel zu beruhigen, doch der TSV kam zu weiteren gefährlichen Torabschlüssen durch M. Fitzke und P. Schneider, die Torwart F. Lehmann beide Male stark hielt. Auf der Gegenseite musste Ersatzmann R. Zingraf zwei Weitschüsse der Gäste abwehren. Ansonsten passierte bis zur 43. Minute wenig, als der bis dato souveräne Schiedsrichter auf eine Schwalbe des VfB-Akteurs vor dem Strafstoß hinein fiel und auf Foul entschied. Den fälligen Freistoß verwandelte Routinier D. Schiffner direkt an der Mauer vorbei zur Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel brachten die Gäste mit T. Richter und V. Vetter zwei frische und agile Angreifer, was sich letztlich als spielentscheidend heraus stellen sollte. Mit zunehmender Spielzeit merkte man dem TSV an, dass an diesem Tag wenig spielerische Lösungen in der Offensive gefunden wurde, denn die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen war zu groß und die Offensivabteilung oftmals auf sich allein gestellt. Nichtsdestotrotz hielt die Mannschaft kämpferisch dagegen und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Einen Dämpfer verpasste ihr jedoch der eingewechselte V. Vetter in der 67. Minute, als er aus 20 Meter allein gelassen einfach mal abzog und platziert zum 0:2 traf. Nur fünf Minuten später kam der TSV jedoch zurück, indem sich T. Meusel an der Torauslinie durchsetzte und seinen Sturmpartner M. Fitzke sah. Der TSV-Stürmer ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und traf zum Anschlusstreffer. Die Euphorie der Mannschaft und Zuschauer wurde aber abrupt unterbrochen, denn der Schiedsrichter entschied nach einem Hinweise seines Assistenten nur eine Minute später auf Foulstrafstoß für den VfB.      Fragende Gesichter beim TSV und bedecktes Schweigen beim VfB, aber der Unparteiische sah den Körpereinsatz im Strafstoß als regelwidrig an und alle Reklamationen halfen nichts. V. Vetter ließ sich nicht zwei Mal bitten und verwandelte sicher zum 1:3. Das Spiel wurde hitziger und teils intensive Zweikämpfe prägten das Spiel. In der 82. Minute kam der TSV zum erneuten Anschlusstreffer, nachdem der eingewechselte J. Uhlig eine Flanke von T. Lenke gegen die Laufrichtung vom Torwart einköpfte. Der TSV warf im Anschluss alles nach vorn und erzwang eine Reihe von Standardsituationen, die aber allesamt erfolglos blieben. In der Schlussminute verwertete der schnelle V. Vetter einen Konter zum 2:4 Endstand und besiegelte somit den Auswärtssieg für seine Mannschaft.

Schon am kommenden Samstag hat unsere Mannschaft das nächste Heimspiel, denn mit dem SV Döbern wartet der nächste schwere Brocken auf die Mannschaft.

Für den TSV aktiv: R. Zingraf, R. Weinert, T. Lenke, C. Bauer, R. Priebe, R. Schwager, J. von Veh (M. Donath), P. Schneider, J. Wolfsteller (J. Uhlig), M. Fitzke, T. Meusel