Männer

Großziehten eine Nummer zu groß für den TSV

Auf den erwartet starken Gegner traf unsere 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende in Großziethen, denn bei der ansässigen Sportgemeinschaft unterlag man deutlich mit 0:4. Vor dem Spiel musste Trainer M. Urban sein Team im Gegensatz zur Vorwoche deutlich umbauen. So fehlten M. Fitzke, T. Knuppe und M. Donath, die durch J. von Veh und  J. Uhlig ersetzt wurden und auch Youngster D. Richter durfte sich über sein Liga- und sogar Startelfdebüt freuen. Auch der erst 17-jährige M. Müller durfte später die erste Landesligaluft schnuppern.

Die Partie begann wie erwartet. Vor nur 17 zahlenden Zuschauern überließen die Gäste den Hausherren das Spielgeschehen und diese versuchten von Beginn an mit schnellem Kombinationsfussball gefährlich vor das Tor von A. Dehne zu kommen. Doch der erste Gegentreffer sollte durch eine Standardsituation fallen. Nach einem Eckball wurde das Spielgerät nicht konsequent geklärt und so spitzelte S. Alimanovic den Ball aus dem Gewühl heraus bereits nach drei Minuten über die Torlinie. Nach dem Führungstreffer machte die SG munter weiter, doch gefährliche Torchancen blieben vorerst aus. Schlieben machte aus der Drucksituation das Beste und kam das ein oder andere Mal durch Konterangriffe vor das Tor von SG-Keeper K. Pruschke, aber sowohl R. Dehne und auch R. Schwonke aus ca. 25 Metern konnten den erfahrenen Schlussmann nicht überwinden. Nach einer halben Stunde zeigten dann auch die Hausherren einen sehenswerten Konter über wenige Stationen, der mit dem 2:0 endete und S. Alimanovic seinen zweiten Treffer erzielte. Kurz vor dem Pausentee verhinderte A. Dehne mit einer starken Parade seinen 3. Treffer als R. Weinert auf dem Kunstrasen wegrutschte und der Großziethener Angreifer plötzlich allein vor dem TSV-Schlussmann auftauchte.

Nach der Halbzeitpause gehörte die erste gute Szene den Gästen aus Schlieben. Mit einem klugen Pass schickte P. Schneider den schnellen R. Schwonke auf die Reise, der mit seinem Abschluss den Keeper prüfte, jedoch abermals zweiter Sieger blieb. In der Folge war die SG weiter drückend und erspielte sich aussichtsreiche Möglichkeiten. Das 3:0 in der 61. Minute fiel dann jedoch abermals aus einem gut vorgetragenen Konter, den SG-Kapitän D. Vogler sicher mit seinem Torschuss abschloss. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte ließen die Schwarz-Gelben trotz der drückenden Überlegenheit der Hausherren verhältnismäßig wenig zu und lieferten einen beherzten und kämpferischen Auftritt. Die größte Chance der SG in dieser Phase hatte der eingewechselte M. Bünsow, der den Ball aus weniger als einen Meter Torentfernung noch am Pfosten vorbeischob. Umso ärgerlicher für die Schliebener dürfte dann das vierte und letzte Tor der Begegnung gewesen sein. Kurz vor Spielende verlor Abwehrchef R. Weinert im Dribbling den Ball und eröffnete somit das Feld für den Angriff der Gastgeber. S. Alimanovic ließ sich nicht lang bitten und knallte den Ball in der 85. Minute aus kurzer Distanz und spitzem Winkel unter die Torlatte und bejubelte somit seinen dritten Treffer der Partie.

Bei, trotz der späten Anstoßzeit um 16.45 Uhr, noch sommerlich hohen Temperaturen beendete dann Schiedsrichter A. Ihrke die Partie pünktlich und schickte die Teams vom Feld.

Während sich die Gastgeber über ihren zweiten Dreier der Saison freuen, blicken die Schwarz-Gelben nun bereits auf die nächste Partie gegen den aktuellen Tabellenführer vom FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, in der ein Punktgewinn sicher ein voller Erfolg wäre.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – R. Weinert, D. Richter, P. Schneider – T. Meusel (M. Müller), M. Drößigk, R. Dehne, J. von Veh – D. Höhne, J. Uhlig, R. Schwonke