Männer

Große Moral bringt drei Punkte in Fürstenwalde

Veröffentlicht
Auf dem sehr kleinen Geläuf zeigten die Gastgeber zunächst die etwas bessere Spielanlage ohne sich jedoch gefährlich in den Strafraum zu spielen. Schlieben hielt aber gut mit und war vor allem durch Konter gefährlich. So wurde R. Dehne in der 9. Min. im Sechzehner der Fürstenwalder stark in Szene gesetzt, jedoch stark an der Grenze zur Regelwidrigkeit zu gestoppt. Eine Minute später erzielten die Hausherren dann den Führungstreffer nach einem zu einfachen Ballverlust an der Mittellinie. Zu zweit vor A. Dehne hatten die Fürstenwalder Angreifer keine Probleme und brachten ihr Team in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erspielten sich beide Teams gute Chancen ohne jedoch einen Treffer zu erzielen und so blieb es bei der knappen Halbzeitführung für die Hausherren.
Nach der Pause kam der TSV wacher aus der Kabine und wurde mit zunehmender Spielzeit immer stärker. Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte dann M. Donath als er sich aus 20 Metern ein Herz fasste und einen Volleyschuss an den Pfosten setzte. Im Gegenzug prüfte Spielertrainer C. Mlynarczyk A. Dehne, der aber stark zur Ecke parierte. In der 73. fiel dann der verdiente Ausgleich für die Schwarz-Gelben. T. Meusel spielte sich in den Strafraum und legte überlegt quer zum einlaufenden R. Dehne, der den Ball ohne Chance für den Torwart einschob. Schlieben war nun das deutlich bessere Team und bekam in der 82. Minute einen Elfmeter zugesprochen, nachdem der Fürstenwalder Innenverteidiger E. Steinmetz etwas zu unglücklich im Zweikampf mit M. Fitzke agierte. Den fälligen Strafstoß trat R. Dehne, der aber nach starker Parade von S. Drömert erst im Nachschuss verwandelte. Der TSV verwaltete das Ergebnis nun souverän und sammelte schlussendlich drei wichtige Auswärtspunkte.
Für den TSV aktiv: A. Dehne – R. Weinert, T. Knuppe, M. Knuppe – P. Schneider, J. von Veh (M. Jäschke), M. Drößigk, T. Meusel – M. Fitzke, R. Dehne, M. Donath (D. Höhne)