Männer

Gelingt dem TSV die Überraschung?

Mit dem SV Großräschen gastiert am Samstag der Tabellenzweite und damit der ärgste Verfolger des Ligaprimus aus Vetschau an der Steigemühle. Nach einer kurzen Schwächephase zu Saisonbeginn ist der Sportverein im Moment nicht zu stoppen, denn sie gewannen die letzten 5 Spiele und erzielten dabei beachtliche 21 Tore . Herausragend präsentiert sich dabei Top-Torjäger Maik Becker, der schon 15 Saisontore auf dem Konto hat und derzeit nach Belieben trifft. Doch auch der TSV hat sich in den vergangenen Spielen gefestigt und ist seit 4 Spielen unbesiegt. Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften an der Steigemühle ist sicher vielen TSV-Fans in Erinnerung geblieben, als der TSV durch 2 Tore in den letzten 5 Minuten das 3:3 Unentschieden rettete. Verzichten muss Trainer Urban auf den gesperrten C. Bauer und auch hinter einigen Stammspielern steht noch ein Fragezeichen und so wird der TSV am Samstag alles in die Waagschale werfen müssen um gegen klar favorisierte Gäste für eine Überraschung zu sorgen. Schiedsrichter der Partie, die um 13 Uhr angepfiffen wird ist Alexander Kühling (FSV 63 Luckenwalde).

Im Vorspiel trifft unsere Reserve auf den Tabellendritten aus Möglenz. Während die Blau-Weißen in ihren Heimspielen den Gästen keine Chance ließen, warten sie in den Auswärtsspielen seit 4 Spielen auf einen Sieg. Ungeachtet der eindeutigen Tabellensituation sind die intakte Moral und die lobenswerte Einstellung unserer Mannschaft hervor zu heben. Darauf aufbauend und für die gute Leistung am letzten Spieltag in Friedersdorf möchte sich die Mannschaft nun am Samstag mit einem Erfolgserlebnis belohnen. Angepfiffen wird das Spiel durch Schiedsrichter Michael Hannuschke (Luckau) bereits um 11 Uhr.