Effektiver TSV sichert sich nächsten Heimsieg

TSV 1878 Schlieben – SG Eintracht Peitz 2:1 (2:0)

Zu diesem Spitzenspiel der Landesklasse musste Trainer M. Urban seine Mannschaft im Vergleich zum Derbysieg auf drei Positionen umbauen, denn mit Abwehrchef R. Weinert, M. Knuppe und J. Wolfsteller fehlten ihm drei Defensivspieler, die durch die Rückkehrer R. Priebe, T. Knuppe und J. von Veh adäquat ersetzt wurden. 

Vom Anpfiff an waren die gastgebenden Schwarz-Gelben tonangebend und den Gästen immer einen Schritt voraus. Folgerichtig erzielte R. Dehne nach einem uneigennützigen Querpass von M. Fitzke in der zehnten Minute das 1:0. Nur 3 Min später war R. Dehne erneut zur Stelle, als er einen Steilpass von T. Lenke erlief und den Ball mustergültig im langen Eck platzierte. Der TSV war in Sachen Ballsicherheit, Aggressivität und Spielfreude in der 1. Halbzeit deutlich überlegen und verpasste durch einen Lattenkopfball von R. Dehne das vorentscheidende 3:0. Die Gäste der Eintracht enttäuschten im 1. Durchgang und kamen zu keiner nennenswerten Torchance.

Die offensichtliche Standpauke des sichtlich angefressenen Gästertrainers zeigt im 2. Durchgang jedoch Wirkung, denn fortan zeigte die Eintracht warum sie ein Spitzenteam der Liga ist. Peitz war nun überlegen und kam durch einen direkten Freistoß durch die löchrige TSV-Mauer durch Kapitän M. Bähr in der 54. Minute zum Anschlusstreffer. Im Anschluss drückten die Gäste auf den Ausgleich und kamen immer wieder gefährlich in Tornähe. Die beste Ausgleichschance vergab R. Brandt per Seitfallzieher freistehend. Der TSV hingegen verpasste es für Entlastung zu sorgen und ließ die nötige Geradlinigkeit der 1. Halbzeit vermissen. In der Schlussphase sah der Schliebener Doppeltorschütze R. Dehne auch noch eine fragwürdige Ampelkarte wegen gefährlichen Spiels, sodass der TSV die letzten Minuten in Unterzahl überstehen musste. Mit Glück, Geschick und viel Kampfkraft brachte der TSV die Führung schlussendlich über die Zeit und freute sich über den hart erkämpften Heimsieg gegen nie aufgebende Peitzer und den Sprung auf Tabellenplatz Zwei!

Für den TSV aktiv: A. Dehne, T. Knuppe, T. Lenke, R. Schwager, R. Priebe (C. Bauer), J. von Veh, R. Dehne, M. Drößigk, P. Schneider, M. Fitzke, T. Meusel (N. Zachert)

← Zurück