Männer

Bittere Niederlage für die Zweite

Mit einer bitteren 0:1 Niederlage kehrte die Reserve des TSV am vergangenen Wochenende aus Martinskirchen zurück. Nachdem man das Spiel über 80 Minuten lang offen halten konnte und dabei sogar die besseren Chancen hatte in Führung zu gehen, musste man durch eine Standardsituation kurz vor Schluss doch noch die Niederlage hinnehmen.

Das Spiel begann ausgeglichen mit etwas mehr Ballbesitz der Hausherren und Chancen auf beiden Seiten. Die Schwarz-Gelben waren mit dem genesenen und agilen T. Dahlitz bei Kontern sehr gefährlich, versäumten es aber aus den guten Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen.  Die beste Chance hatte dann auch T. Dahlitz, als S. Krusche sich an der Grundlinie stark durchsetzt und den Ball schön querlegt. Eigentlich eine “100%ige”, doch er trifft den Ball nicht richtig und so blieb es in der ersten Halbzeit beim 0:0.

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich der FSV eine optische Feldüberlegenheit, ohne sich aber zwingende Torchancen zu erspielen. Die wohl beste Möglichkeit der Gastgeber bis dahin verhindert der Pfosten. Der TSV war allerdings nach wie vor im Spiel und bei Kontern weiterhin gefährlich, doch muss man sich die an diesem Tag mangelhafte Chancenauswertung ankreiden lassen.

In der 80. Minute fiel dann die Entscheidung, einen gut getretenen Freistoß von M. Jähnichen aus ca. 20 Metern kann P. Zwiebel nicht sicher entschärfen und so steht es 1:0 für den FSV. In den Schlussminuten warfen die Schwarz-Gelben nochmal alles nach vorne, gute Torchancen sollte es aber nicht mehr geben. Die sich nun bietenden Konterchancen konnte aber auch der Gastgeber nicht mehr für einen weiteren Treffer nutzen und so blieb es am Ende beim aus Schliebener Sicht äußert bitteren und unnötigen 1:0 für den FSV.

Der Auftritt der Schliebener sollte dennoch Mut machen, denn trotz fast aussichtsloser Situation im Tabellenkeller zeigte die Mannschaft Moral und kämpft weiter um jeden Punkt. Das wird auch am kommenden Wochenende nötig sein, wenn der SV Turbo Stechau zum Derby an die Steigemühle kommt.

Für den TSV aktiv: P. Zwiebel, M. Hahn, A. Großmann (C. Pezda), Th. Schmidt, D. Kramer (B. Grunzke), M. Eisermann, M. Simon, C. Vlasek, C. Eigl, T. Dahlitz, S. Krusche (T. Stark)