Männer

Arbeitssieg in Luckau

Mit einem Erfolg aus der Kategorie -Arbeitssieg- kehrte unsere 1. Mannschaft am Samstag aus dem Spreewald vom FSV Rot-Weiß Luckau an die Steigemühle zurück. Doch die Zuschauer sahen neben vielen intensiven Zweikämpfen zeitweise auch einen offenen Schlagabtausch mit klaren Tormöglichkeiten für beide Mannschaften. TSV-Trainer Mike Urban vertraute der gleichen Elf, die in der Vorwoche einen klaren 4:1 Heimsieg errang, zusätzlich kehrte mit Marko Fitzke eine weitere Offensivalternative in den Kader zurück.

Das Spiel begann mit couragierten Gastgebern, die in der 3. Minute die erste Tormöglichkeit hatten, doch Philipp Schneider konnte den Kopfball von Toni Jank von der Linie kratzen. Der TSV verschlief die Anfangsphase komplett und geriet in der 13. Minute folgerichtig in Rückstand als eine Ecke von Martin Kölling an Freund und Feind vorbei direkt in das Tor flog. Durch den Rückstand wachten die Schliebener endlich auf und hatten durch Mario Baumert per Fernschuss die Möglichkeit zum Ausgleich. Mittlerweile war es ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel auf sehr tiefem Geläuf. Der gerade für den -hoffentlich nicht schwer verletzten Christian Bauer- eingewechselte Marco Fitzke erzielte in der 27. Minute nach Kopfballvorlage von Tobias Unger den Ausgleich als er den Ball mit Unterstützung des Innenpfostens im Tor unterbrachte. Bereits zwei Minuten später drehte Robert Dehne mit seinem abgefälschten Freistoßtor die Partie zu Gunsten der Schliebener. Im Anschluss hatte der TSV deutlich Oberwasser und durch Marco Fitzke, Tobias Unger und Max Drößigk gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Mit dem Halbzeitpfiff gelang den Gastgebern dann durch Tristan Tauscher der überraschende Ausgleich, nachdem ihn Steffen Schumann im Sechzehner mustergültig bediente.

Auch nach der Pause kamen die rot-weißen besser aus der Kabine. Albert Dehne musste zunächst gegen Martin Kölling und dann gegen den baumlangen Toni Jank in höchster Not retten. Nach einer guten Stunde jubelten die zahlreichen TSV-Anhänger dann erneut, doch Schiedsrichter Mark Ruhner entschied bei dem Kopfballtor von Tobias Unger sehr fragwürdig auf Abseits. Durch viele intensive Zweikämpfe, die zu einigen Spielunterbrechungen führten, kam in dieser Spielphase kein Spielfluss zustande. Die TSV-Führung fiel dann in der 69. Minute und erneut war es Standardspezialist Robert Dehne, der einen Freistoß aus 18m perfekt in der Torwartecke versenkte. In den verbleibenden 20 Minuten beschränkten sich die schwarz-gelben auf die Ergebnisverwaltung und verteidigten gegen anrennende Luckauer sehr diszipliniert und leidenschaftlich. In der 85. Minute musste erneut Albert Dehne gegen Tobias Krause klären, der aus spitzem Winkel einfach mal abzog. Kurz vor dem Schlusspfiff eroberte der TSV in der eigenen Hälfte den Ball und startete einen mustergültigen Konter, einzig der erfolgreiche Abschluss von Robert Dehne blieb aus. In der zweiminütigen Nachspielzeit warf Luckau nochmal alles nach vorn und Martin Kölling vergab die letzte Möglichkeit zum Ausgleich und so freute sich der TSV über einen hart erkämpften Arbeitssieg gegen robuste und kämpferische Luckauer.

Gute Besserung an dieser Stelle an unseren Verteidiger Christian Bauer, auf das er bald wieder gesund wird und mit den Jungs um Punkte kämpfen kann. In der nächsten Woche wird es keinesfalls leichter, denn gegen den FSV Lauchhammer wird die Mannschaft erneut alles investieren müssen um die Punkte an der Steigemühle zu lassen.

Für den TSV aktiv: Albert Dehne, Ondry Priebe, Tobias Quick, Christian Bauer (Marco Fitzke), Mario Baumert, Max Drößigk (Daniel Höhne), Robert Dehne, Philipp Schneider, Tobias Unger, Tim Meusel