Junioren

A-Junioren weiterhin in der Erfolgsspur

Stark ersatzgeschwächt, ohne 5 Stammkräfte, trafen unsere A-Junioren am Samstag auf den noch sieglosen SV Großräschen. Doch die Gäste erwiesen sich als ein ebenbürtiger Gegner.

Neu im Team von Trainer A. Drößigk kamen mit P. Schnürpel, F. Grahl und C. Gruber gleich 3 Spieler zum Einsatz, die ausnahmslos noch im 1. Jahr der jüngeren B-Junioren spielberechtigt wären. In der ausgeglichenen 1. Halbzeit kamen beide Mannschaften zu einigen verheißungsvollen Torchancen. In der 26. Minute gingen die Gäste nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr  nicht unverdient in Führung. Auch Torwart S. Hertel sah hier nicht sehr glücklich aus. Da alle Chancen für unsere SG allesamt leichtfertig vergeben wurden ging es mit dem leistungsgerechten 0:1 in die Pause.

Nach einer motivierenden Ansprache in der Kabine brachte die Mannschaft dann eine ganz starke 2. Halbzeit auf den Rasen. In der 66. Minute setzte sich M. Jäschke über die linke Außenbahn energisch durch, seine Flanke erreicht in der Mitte J. von Veh, der zum mittlerweile verdienten Ausgleich trifft. Das Team steigerte sich nun sowohl kämpferisch und spielerisch von Minute zu Minute. Doch auch die Gäste blieben bei ihren Kontern stets brandgefährlich wobei sich Torwart S. Hertel 2 Mal auszeichnete. 3 Minuten nach dem Ausgleich schoss Kapitän M. Jäschke unsere Nachwuchskicker in Front. Einen direkten Freistoß aus 22m setzte er klasse in die linke untere Ecke und lies dem Torwart dabei keine Chance. Mit vorbildlichem Kampf verteidigte die Mannschaft die knappe Führung dann bis zum Abpfiff und freute sich über den 3. Sieg im 3. Spiel. Neben dem besten Spieler an diesem Tage, J. von Veh, ist die bemerkenswerte Leistung der 3 jüngeren Spieler nicht zu vernachlässigen. Sie haben bewiesen, dass sie in der höheren Spielklasse nicht nur Ergänzungsspieler sein können.

Für die SG aktiv: S. Hertel, A. Großmann, C. Großmann, R. Chemik, J. von Veh, B. Richter, F. Schneider, A. Troitzsch, F. Ritter, M. Jäschke (F. Grahl), P. Schnürpel (C. Gruber)