A-Junioren bleiben ungeschlagen

SV Askania Schipkau – SG Schlieben / Schönewalde 2:4 (2:1)

Durch einen Kraftakt nach der Pause bleiben unsere A-Junioren auch im 6. Ligaspiel unbesiegt. Bedingt durch einige u.a. sehr kurzfristige Spielerabsagen reiste die Mannschaft von Trainer A. Drößigk ohne Wechselspieler nach Schipkau und stellte sich auf ein schweres Auswärtsspiel ein.

Unbeirrt aller Personalsorgen begann die Mannschaft sehr couragiert und ging nach Vorlage von M. Jäschke durch Stoßstürmer N. Fischer früh in Führung (7.). Folglich entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für unsere Jungs, die es aber verpassten die Führung auszubauen. Eine abgefälschte Flanke des Askanen A. Werner, bei der S. Hertel im Tor eine unglückliche Figur machte egalisierte in der 14. Minute den Spielstand. Mitte der 1. Halbzeit ging die Heimelf, erneut unter gütiger Mithilfe des Torwartes, durch S. Kaiser sogar in Führung (26.). Bis zur Pause gab es keine nennenswerten Szenen mehr zu verzeichnen.

Auch nach Wiederanpfiff zunächst viel Leerlauf in der Partie, das Geschehen spielte sich größtenteils zwischen den Strafräumen ab und keine der Mannschaften kam zu Torchancen. Nach einer Stunde nahm sich Kapitän M. Jäschke ein Herz, lies sämtliche Gegenspieler stehen und schob gekonnt zum Ausgleich ein (60.). Nun legte das Spiel Zusehens an Härte zu und die Spieler wurden durch die unsportlichen Zwischenrufe von außen zudem angestachelt. Emotionalität und Ehrgeiz in allen Ehren aber die Herrschaften sollte sich vor Augen führen, dass es sich weiterhin um Juniorenfussball handelt bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Die Härte gipfelte in der 64. Minute im berechtigten Platzverweis für einen Schipkauer, der permanent seinen Gegenspieler J. von Veh attackierte. Durch die gewonnene Überzahl übernahmen unsere Jungs mehr und mehr die Spielkontrolle und die Abwehr um R. Zingraf, der ein starkes Spiel absolvierte, hatte alles im Griff. Lediglich einige lange Bälle, die S. Hertel durch starke Strafraumbeherrschung alle entschärfte, sorgten vereinzelt für Gefahr für das Gästetor. Unsere Mannschaft spielte weiter geduldig nach vorn und wurde in der 84. Minute dafür belohnt. Wieder war es Spielmacher M. Jäschke der seine Mannschaft durch eine feine Einzelleistung in Führung brachte. Ein Ballgewinn im Mittelfeld und das schnelle Umschalten über die linke Außenbahn brachte dann kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit die Entscheidung. Vollstrecker P. Schnürpel, einer der jüngsten im Team, belohnte sich mit seinem Treffer für die seit Wochen starken Leistungen. Auch wenn es im Endeffekt eine mannschaftlich geschlossene Leistung war, ist ebenfalls die Leistung von J. von Veh hervorzuheben, der ebenfalls seit Wochen ein Vorbild für seine Mitspieler ist und immer wieder zu den stärksten Spielern zählt.

Insgesamt war es ein verdienter Auswärtssieg unsere Mannschaft, die bei der aufkommenden Hektik ruhig blieb und mit den Toren die passende Antwort gab. Die Jungs haben gesehen, was mit der richtigen Einstellung und viel Kampfkraft alles möglich ist. Am nächsten Spieltag kommt es auf dem Lindesportplatz in Schönewalde zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer der SG Sonnewalde / SpVgg Finsterwalde. Motiviert durch die zu hohe Niederlage im SBB-Pokal streben unsere Jungs am Reformationstag eine erfolgreiche Revanche an.

Für die SG aktiv: S. Hertel, C. Gruber, R. Zingraf, F. Schneider, J. von Veh, P. Schnürpel, A. Troitzsch, N. Fischer, N. Wachsmann, M. Jäschke, J. Wolfsteller

← Zurück