4. Derbyniederlage in Folge

TSV 1878 Schlieben – VfB Herzberg 68 1:3 (1:1)

Bei herrlichem Fußballwetter trafen bereits am zweiten Spieltag der Landesklasse Süd der TSV und der VfB Herzberg im stets umkämpften Altkreis-Derby aufeinander. Der Gastgeber musste dabei auf die Dehne-Brüder verzichten, hatte aber mit Marco Fitzke und Ondry Priebe zwei Rückkehrer im Team. Albert Dehne im Tor wurde vom erfahrenen Christian Jährling ersetzt. Somit stand einer interessanten Partie trotz Personalproblemen auf beiden Seiten nichts im Weg.

Das Spiel begann furios, denn nach 5 Minuten durften die 300 Zuschauer bereits das 1:0 durch die Heimmannschaft bejubeln. Nach einem missglückten Klärungsversuch der Herzberger kam der aufgerückte Verteidiger C. Bauer an den Ball und konnte mit einem 25-Meter-Kracher unhaltbar zur frühen Führung einnetzen. Danach hatten die Gäste zwar mehr Spielanteile ohne sich dabei jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Der TSV agierte nur mit Kontern und hatte durch M. Fitzke in der 22. Minute durchaus die Chance, die Führung auszubauen. Der Schliebener Angreifer wurde allerdings zu weit nach außen gedrängt und konnte so nicht mehr genug Gefahr ausstrahlen. Im Gegenzug machten es die Gäste aus der Kreisstadt besser. Ein Pass in die Schnittstelle der TSV-Abwehr nutzte J. Duben eiskalt aus, um in der 28. Minute zum Ausgleich einzuschieben. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einem 1:1 Halbzeitstand in die Kabinen.

Gewillt, endlich wieder einen Derbysieg einzufahren, kam die Heimmannschaft äußert motiviert aus der Halbzeitpause und hatte mit M. Drößigk in der 49. Minute auch eine aussichtsreiche Chance zur erneuten Führung, doch der gut getretene Freistoß ging knapp am Gehäuse vorbei. Bereits eine Minute später nutzten die Gäste einen Konter, um Druck auf die Hintermannschaft um M. Knuppe auszustrahlen. Der Schuss von M. Cerny war allerdings zu hoch und landete hinter dem Tor. Doch in der 55. Minute machten es die Herzberger besser. Der sehr wendige Duben konnte sich von seinem Bewacher lösen, fackelte nicht lange und zog trocken aus der Drehung ab. Sein Schuss landete unhaltbar im langen Eck. Die TSV´ler versuchten nun zurück ins Spiel zu kommen und einen schnellen Ausgleich zu erzielen. M. Baumert konnte in der 57. Minute abermals auf der rechten Außenbahn durchbrechen, doch sein sehr guter Schuss verfehlte das Tor knapp. Den Hausherren lief die Zeit davon, doch anhand der immer häufiger werdenden Fehlpässe merkte man die Ideenlosigkeit im Spiel nach vorn. Das wussten die Kreisstädter gut zu nutzen und bauten in der 79. Minute ihre Führung aus. M. Oehler wurde auf der Außenbahn allein gelassen und seine gute Flanke erreichte J. Duben, der seinen dritten Scorerpunkt des Spiels sammelte und auf D. Ludewig ablegte. Ein letztes Aufbäumen zeigten die Schwarz-Gelben in der 89. Minute als sich T.Meusel über links durchsetzt, doch seine Hereingabe auf M. Fitzke wurde in letzter Sekunde geklärt. Danach war Schluss und die Schliebener verloren das zweite Ligaspiel in Folge.

Die effektiven Herzberger sorgten endgültig für einen verpatzten Saisonstart für den TSV. Damit man schnell wieder zurück in die Spur findet, müssen die Schwarz-Gelben am nächsten Spieltag beim FSV Rot-Weiß Luckau unbedingt etwas zählbares mitnehmen.

Für den TSV aktiv: C. Jährling, M. Knuppe (P. Schädel), C. Bauer, T. Quick, T. Knuppe, M. Baumert, M. Drößigk, M. Fitzke, T. Meusel, O. Priebe, D. Höhne (P. Schneider)

← Zurück