Männer

Wochenendergebnisse der Junioren

Unsere Nachwuchsmannschaften gehen erneut als Spielgemeinschaft Schlieben/Schönewalde in die Saison 2018/19, die am vergangenen Wochenende begann. Wie sich die neu zusammengestellten Teams dabei schlugen und welche Gegner am kommenden Wochenende auf die Mannschaft warten erfahrt ihr hier.

A-Junioren (Südbrandenburgliga)

SG Ortrand/Frauendorf/Großmehlen/Lindenau vs. SG Schlieben/Schönewalde 6:1 (3:1)

Nach der frühen Führung durch Pascal Schnürpel (2.) brachte ein Doppelschlag (21.+22.) und ein weiterer Treffer (31.) den Gastgeber noch vor der Pause auf die Siegerstraße. In der Anfangsphase der 2. Halbzeit (47.+58.) stellten die Gastgeber die Weichen endgültig auf Sieg und mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff (89.) machten sie es noch deutlicher.

Am Samstag, den 01.09.2018 spielen die A-Junioren von Trainer Axel Drößigk um 10:30 Uhr in der Steigemühle gegen die SG Lok Calau/Altdöbern, die ihr erstes Spiel 5:2 gewann.

B-Junioren (Kreisliga)

SpVgg Blau-Weiß 90 Vetschau vs. SG Schlieben/Schönewalde 9:3 (5:1)

Durch drei Tore (8.+16.+18.) lagen unsere jungen B-Junioren in Vetschau schnell 3:0 zurück. Das vierte (28.) und fünfte (34.) Tor machten das Ergebnis bereits vor der Pause deutlich. Das Strafstoßtor (36.) durch Ricardo Kindler sorgte für etwas Ergebniskosmetik. Nach dem Seitenwechsel fielen in den ersten 15 Minuten fünf Tore und die Gastgeber lagen 8:3 vorn. Die beiden Tore für unseren Nachwuchs erzielt erneut Ricardo Kindler.

Die Mannschaft von Trainer Bodo Schimpfkäse testet am kommenden Sonntag, den 02.09.2018, 10:30 Uhr in der Steigemühle im Freundschaftsspiel gegen die SG Sängerstadtregion weiter ihre Form.

D-Junioren (Kreisklasse) spielfrei

Die D-Junioren von Trainer Max Drößigk starten am Sonntag, den 02.09.2018, 11.00 Uhr gegen den VfB Herzberg 68 II in die Saison.

E-Junioren I (Kreisklasse, Staffel B)

SG Schlieben/Schönewalde I vs. SV Grün-Weiß Lübben II 7:1 (3:1)

Gegen die Gäste aus dem Spreewald führten unsere Nachwuchskicker durch Tore von Emil (2.+8.) und Franz Puhlmann (13.) schnell mit drei Toren , ehe ein Strafstoß wieder für Spannung sorgte. Im zweiten Durchgang ließ die Mannschaft von Trainer Andre Puhlmann jedoch nichts anbrennen und erzielte vier weitere Tore durch Ben Kluge (39.), die beiden Puhlmänner (43.+46.) sowie Jule Schmidt (49.).

Die nächste Siegchance bietet sich unseren Nachwuchskickern am Samstag, den 01.09.2018 in der Senftenberger Elsterkampfbahn gegen den FSV Glückauf Brieske II. Anstoß erfolgt 12:00 Uhr auf dem dortigen Kunstrasenplatz.

E-Junioren II (Kreisklasse, Staffel A)

SG TSG Lübben/Wacker 21 vs. SG Schlieben/Schönewalde II 5:10 (2:6)

Die E II der Trainer Wolfgang Geister und Christian Nolte gewannen einen munteren Schlagabtausch, in dem in der ersten Hälfte bereits acht Tore fielen am Ende verdient. Die scheinbar sichere 2:7 Führung nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft offenbar nachlässig werden, denn die Gastgeber verkürzten schnell auf einen 2-Tore-Abstand. Devin Schober war nicht zu halten und erzielte insgesamt 6 Tore. Aber auch Doppeltorschütze Felix Weidlich, Jonas Haupt und Fynn Jittler erzielten die Tore zum 10:5 Endstand gegen keinen schlechten Gegner. Auffällig die gute Torhüterleistung von Niklas Klopp. Das wöchentliche Torwarttraining von Christain Nolte trägt hier schon erste Früchte.

Am kommenden Sonntag, den 02.09.2018 treten die E-Junioren ab 10.00 Uhr in der Steigemühle gegen den SV Grün-Weiß Lübben I an.

F-Junioren (Kreisliga)

SG Schlieben/Schönewalde vs. SV Preußen Elsterwerda (Mädchen) 7:1 (6:0)

Unsere F Junioren haben unter Leitung von Michaela Geister und Christian Schülzke das erste Punktspiel gegen die großen Mädels von Preußen Elsterwerda mit 7:1 klar gewonnen. Den schnellen Erfolg stellten Gianluca Smolka und Emil Schülzke mit je 3 schnellen Toren zum 6:0 Halbzeitstand sicher. Gianluca und Vian Osembur (Preußen) sorgten dann für den Endstand.

Am Samstag, den 01.09.2018, 10.00 Uhr geht es für unseren Jüngsten gegen die SG Sängerstadtregion II auf dem Finsterwalder Biegersportplatz weiter.