Männer

TSV will beim Liganeuling zurück in die Erfolgsspur

Nach der Spielpause am vergangenen Pokalwochenende geht für unsere 1. Mannschaft nun der Ligabetrieb weiter. Nach nunmehr zwei Niederlagen in Folge möchte der TSV den Weg zurück in die Erfolgsspur finden, um nicht den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu verlieren. Doch dies ist kein leichtes Vorhaben, denn mit dem bärenstarken Aufsteiger vom Spremberger SV wartet ein harter Brocken auf das immer noch arg von Verletztungsausfällen gebeutelte Team von Trainer M. Urban.

Die Niederlausitzer sind nach dem diesjährigen Aufstieg in die Landesklasse fast ungeschlagen, denn lediglich der SG Eintracht Peitz musste man sich in laufenden Saison geschlagen geben. Dieser Niederlage stehen vier Siege und ein Remis gegenüber, sodass sich das Team von Trainer E. Scheffel  mit 13 Punkten auf einem sehr guten 4. Platz in der Tabelle wiederfindet. Die Schwarz-Gelben sind also gewarnt und müssen alles in die Waagschale werfen, um in diesem schweren und richtungsweisenden Spiel zu bestehen. Angepfiffen und geleitet wird die Partie vom erfahrenen Schiedsrichter Alija Cufta (Guben) bereits um 14.00Uhr.

Auch die 2. Mannschaft bestreitet am Wochenende ein Auswärtsspiel. Gegner ist die Kreisoberliga-Reserve der SpVgg Finsterwalde, die mit 8 Punkten auf einem soliden Mittelfeldplatz steht. Das Team von D. Höhne musste sich am letzten Spieltag bereits dem Stadtrivalen, der SG Sängerstadt, geschlagen geben und wird nun alles daran setzen, mind. einen Punkt aus der Sängerstadt mit an die Steigemühle zu nehmen. Schiedsrichter der Begegnung ist Markus Brösgen (Hohenleipisch), der die Mannschaften um 12.00Uhr auf den Rasen führen wird.

Beiden Teams wünschen wir viel Erfolg für die schweren Aufgaben. Leidenschaft, die verbindet.