TSV testet erfolgreich gegen die SG Sängerstadt Finsterwalde

SG Sängerstadt Finsterwalde – TSV 1878 Schlieben 3:6 (1:3)

Nachdem unsere Männermannschaften am 28.01.2016 in die Wintervorbereitung gestartet sind, stand für unsere 1. Männermannschaft auf Einladung der zum Saisonbeginn neu zusammengeschlossenen SG Sängerstadt Finsterwalde am gestrigen Sonntag das erste Testspiel des neuen Kalenderjahres an. Mit müden Beinen von der Samstags-Trainingseinheit, aber dennoch hochmotiviert, machte sich die Urban-Truppe auf den Weg zum Finsterwalder Kunstrasenplatz.

Bis auf die abwesenden Feldspieler Schwager, Fitzke, Schneider und R. Priebe konnte Trainer M. Urban aus dem Vollen schöpfen. Im Tor wurde A. Dehne von P. Zwiebel vertreten. Die SG hatte jedoch insgesamt nur 11 Spieler zur Verfügung.

Bereits nach 10 gespielten Minuten verletzte sich O. Kutscher auf Seiten der Sängerstädter. Für ihn ging es nicht mehr weiter und so spielten Gastgeber früh in Unterzahl. Nach 12 Minuten gerieten die Gäste trotz Überzahl jedoch in Rückstand – SG-Kapitän L. Thimm wurde 20m vor dem Tor nicht angegriffen und schloss trocken ins rechte untere Toreck ab. Doch sofort mit Wiederanpfiff konnten die Schwarz-Gelben ausgleichen. Einen klugen Pass von M. Drößigk auf D. Höhne nutze dieser mit einem platzierten Schuss ins rechte Dreiangel (12. Min). Bis zur Halbzeitpause schraubten die Schliebener dann das Ergebnis noch weiter in die Höhe. D. Höhne erzielte mit zwei weiteren Treffern einen lupenreinen Hattrick und markierte den 1:3 Pausenstand im Alleingang.

Die zweite Halbzeit begann recht zerfahren und die TSVler hatten Probleme, trotz der Überzahl Ordnung in ihr Spiel zu bekommen. In der 57. Minute erzielten die Gastgeber dann den Anschlusstreffer. Eine Flanke an den kurzen Pfosten verlängerte L. Thimm geschickt und M. Krüger musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Doch zwei Minuten später war es T. Meusel, der den alten Abstand wieder herstellte. Eine Flanke nahm er ungehindert mit und vollendete im langen Eck. In der 63. Minute zeigte Schiedsrichter Fred Schmidt auf den Elfmeter-Punkt. M. Baumert setzte sich energisch durch und wurde im Sechzehner von Keeper und Verteidiger gleichzeitig von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte M. Drößigk sicher zum 2:5.  Nach 77 Minuten konnten die Sängerstädter ihren dritten Treffer in der Partie erzielen. B. Hännschen wurde zentral vor dem Tor angespielt und kam frei aus 16 Metern zum Abschluss. Doch auch hier konnten die Schwarz-Gelben schnell den alten Abstand herstellen. Einen klugen Pass von R. Dehne konnte M. Drößigk mit einem Schuss ins kurze Eck vollenden (79. Min.). Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim 6:3 Endstand aus Schliebener Sicht. Bitter für die Gäste war allerdings die Verletzung von P. Schädel, der sich kurz vor Abpfiff die Schulter auskugelte und längere Zeit ausfällt. Gute Besserung auf diesem Wege.

Für die Urban-Truppe heißt es nun die Fehler zu analysieren und sich mit zwei intensiven Trainingseinheiten auf den nächsten Test vorzubereiten, denn am kommenden Samstag wird die Landesliga-Elf vom FSV Glückauf Brieske Senftenberg an der Steigemühle zu Gast sein. Anstoß ist ebenfalls um 14 Uhr.

für den TSV aktiv: P. Zwiebel – O. Priebe, C. Bauer, T. Quick (P. Schädel), T. Knuppe – M. Baumert, M. Drößigk, R. Dehne, M. Knuppe – D. Höhne (S. Krusche), T. Meusel (M. Simon)

← Zurück