Männer

Punkteteilung trotz starker Leistung

Am Samstag gastierte mit dem SV Eintracht-Lauchhammer-Ost ein direkter Tabellennachbar unserer 1. Männermannschaft an der Steigemühle. Trainer M. Urban musste dabei sein Team wieder etwas umbauen, denn mit Abwehrchef und Kapitän R. Priebe, M. Baumert und D. Höhne fehlten gleich drei Stammkräfte. In die Startelf rückten dafür im Gegensatz zur Vorwoche T. Knuppe und M. Fitzke.

Die Gastgeber übernahmen von Beginn an die Initiative und hatten auch durch M. Fitzke in der 1. Minute die Chance zur frühen Führung, als er dem unsicheren Gästeverteidiger den Ball abnahm, aber aus spitzem Winkel knapp verfehlte. In der ersten halben Stunde erspielten sich die Schwarz-Gelben Chance um Chance, doch die Möglichkeiten durch Meusel, Bauer und Knuppe wurden alle vergeben bzw. endeten beim gut aufgelegten Gäste-Keeper. In der 30. Minute dann die Schrecksekunde für die TSV’ler. Ein Konter der Gäste wurde nicht energisch genug verteidigt und M. Hühne lief allein mit dem Ball auf das Tor zu. Mit einer starken Parade bewahrte A. Dehne sein Team jedoch vor dem Rückstand. Danach spielten wieder nur die Gäste, die sich mit mehreren Standards auch aussichtsreiche Möglichkeiten erspielten, welche aber auch nicht im Tor untergebracht werden konnten. Eine Standardsituation der Ost’ler sorgte nochmal für einen Schreckmoment. Eine lange Freistoßflanke erreichte den einlaufenden M. Vogt, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Glück für die Gastgeber, dass der Schiri hier auf Abseits entschied. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und Schiri Kühne schickte beide Teams in die Kabinen. Die 1878er waren in Halbzeit Eins klar das bessere Team und hätten allein durch das Chancenplus in Führung gehen müssen. Die Gäste konnten sich lediglich mit zwei Entlastungsangriffen in den Vordergrund spielen.

Die 2. Halbzeit begann verhaltener und das Spiel war nun ausgeglichener. Die Gäste kamen besser ins Spiel und konnten in der 49. Minute dann sogar in Führung gehen. M. Hühne fasste sich ein Herz und schloss aus knapp 25 Metern unhaltbar zur Führung ab. Die Schwarz-Gelben spielten jedoch unbeirrt weiter und konnten 4 Minuten später den Ausgleich erzielen. O. Priebe legte einen Ball im Strafraum quer und der einlaufende T. Meusel hatte keine Mühe den Torwart zu überwinden. In der 55. Minute dann fast die Führung für die Urban-Truppe. Spielmacher R. Dehne setzte M. Fitzke wunderschön in Szene, dessen Schuss ging jedoch knapp über das Tor. Der TSV war nach dem Ausgleich wieder das bessere Team und erspielte sich wieder ein Chancenplus. O. Priebe hatte einer dieser Chancen, als er von M. Fitzke mustergültig in Szene gesetzt wurde, jedoch einen Schritt zu spät kam. In der 78. Minute dezimierten sich die Gäste als der bereits gelbverwarnte T. Lewa nach einem Foul an R. Dehne die Ampelkarte sah. Den fälligen Freistoß in aussichtsreicher Position wurde jedoch von der Mauer geklärt. Die Gastgeber konnten die Feldüberlegenheit bis zum Schlusspfiff nicht mehr ausnutzen und so blieb es beim 1:1- Unentschieden nach 90 Minuten.

Der TSV war bis auf 10 Minuten der zweiten Halbzeit spielerisch das bessere Team, kreierte ein klares Chancenplus, aber belohnte sich nicht dafür. Auch an Einstellung und Einsatzbereitschaft mangelte es an diesem Tag bei keinem Mannschaftsteil, sodass man sich zwar über den verpassten Heimdreier ärgern kann, aber auf die sehr gute Leistung sehr wohl aufbauen kann. Diese wird man beim anstehenden Derby am kommenden Sonntag in Friedersdorf ebenfalls benötigen.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – T. Knuppe, T. Quick, C. Bauer, M. Knuppe – P. Schneider, M. Drößigk, R. Dehne, T. Meusel (D. Kramer) – O. Priebe, M. Fitzke (R. Schwager)

IMG_7707 ost14 IMG_7754 ost13 ost12 ost10 IMG_7749 IMG_7750 ost11 ost9 ost8 ost7 ost6 ost5 ost4 ost3 ost2 ost1 ost15