Männer

Mammutaufgabe für den TSV

Nach 14 Jahren (Verbandsliga 2003/2004) kreuzt unsere Mannschaft wieder den Weg des Breesener SV Guben Nord. Die Gubener gehörten viele Jahre lang zum Inventar der höchsten brandenburgischen Spielklasse und stiegen erst in der letzten Saison in die Landesliga ab. Nach gutem Saisonstart verloren die ambitionierten Neiße-Städter einzig gegen die vor ihnen platzierten Mannschaften aus Erkner und Großziethen und belegen aktuell den 3. Tabellenplatz. Gegen die Gäste muss für unsere Mannschaft am Samstag alles passen, um das Spiel möglichst lange offen zu halten und dem Favoriten somit Paroli bieten zu können. Mut macht dabei der letzte Heimauftritt der Schwarz-Gelben, bei dem sich die Mannschaft für ihre Leidenschaft und Einsatzbereitschaft einzig nicht mit einem Punktgewinn belohnte. Schiedsrichter der Partie ist Sebastian Runge (Deutsch-Ossig).

Im Vorspiel geht unsere Zweite favorisiert in das Spiel gegen die SG Prösen II/Haida. Die Gäste stehen noch sieglos am Tabellenende und alles andere als ein Erfolg für unsere Mannschaft wäre eine herbe Enttäuschung. Hartmut Unger aus Finsterwalde ist Referee der Begegnung.