Männer

Früher Treffer reicht Fürstenwalde zum Auswärtssieg

TSV 1878 Schlieben – FSV Union Fürstenwalde II 0:1 (0:1)
Am vergangenen Samstag empfing unsere 1. Mannschaft die Regionalligareserve aus Fürstenwalde. Nach der Niederlage zum Ligastart gegen Guben Nord wollten die Kicker von M. Urban einen misslungenen Saisonstart vermeiden und zumindest einen Punkt in der Steigemühle behalten. Man war sich allerdings der Stärke der Gegner bewusst und die Schwarz-Gelben stellten sich auf ein schweres Spiel ein. Die Partie begann dann jedoch denkbar schlecht für den TSV, denn bereits nach vier Minuten brachte M. Kranz die Gäste durch ein Strafstoßtor auf die Siegerstraße.
Mit der frühen Führung im Rücken spielten die Unioner im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit clever und konzentriert nach vorn und schnürten den TSV in seiner eigenen Hälfte ein. Von den Schwarz-Gelben kam wenig Gegenwehr und lediglich zwei gute Möglichkeiten wurden erspielt. Die Gäste machten es besser und brachten die den Abwehrverbund um R. Weinert des Öfteren in große Not. Vor allem zum Ende der ersten Halbzeit wurde A. Dehne im Tor der Heimelf mehrmals geprüft. Dennoch ging es mit der knappen Führung in die Pause.
Zur Pause musste Schliebens Antreiber R. Dehne verletzungsbedingt ausgewechselt werden, was dem Spiel der TSV’ler jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil – der TSV schien wie ausgewechselt; man nahm die Zweikämpfe an und generell die Körpersprache war eine andere als im ersten Durchgang. So erarbeiteten sich die Schwarz-Gelben mehrere gute Chancen. Erst war es O. Priebe, dessen Schuss nach guter Vorarbeit von M. Drößigk knapp am Tor vorbeiging, dann setzte M. Donath einen Abschluss aus aussichtsreicher Position knapp neben das Gehäuse. Nach der ereignisreichen Anfangsphase plätscherte das Spiel im Verlauf der zweiten Hälfte vor sich hin. Erst kurz vor Schluss wurden die 89 zahlenden Zuschauer noch einmal wachgerüttelt. Nach einer Flanke von M. Jäschke setzte sich M. Donath gut im Strafraum durch; sein Kopfball ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei.
Eine weitere Möglichkeit für den Ausgleichstreffer bekam der TSV nicht mehr und somit ging auch das zweite Saisonspiel mit einem 0:1 an die Gegner.
Unsere 2. Mannschaft trennte sich torlos von der SpG Doberlug-Kirchhain und verteidigte somit die Tabellenführung.
Leidenschaft, die verbindet! 🖤💛🐮