Männer

Auswärtserfolg sichert einstelligen Tabellenplatz

3:2 aus Sicht unserer Schwarz-Gelben zeigte die Anzeigetafel am Samstagnachmittag im Dynamo-Sportpark in Eisenhüttenstadt am Ende der Partie an. Mit dem zweiten Sieg in Folge sicherte sich unsere 1. Mannschaft am Samstag Platz Acht in der Tabelle und kann entspannt in die Pokalpause gehen. Im Gegensatz zur Vorwoche musste Trainer M. Urban auf die Abwesenden J. Uhlig und T. Lenke verzichten, schickte dafür aber Rückkehrer R. Dehne und M. Fitzke auf das Feld. Auch Stammtorhüter A. Dehne kehrte nach Verletzungspause zurück in der erste Elf und ersetzte seinen Vertreter R. Zingraf, der in der Vorwoche ein starkes Saisondebüt feierte.

Auf schwierigem Geläuf entwickelte sich von Beginn an ein zerfahrenes Spiel und der TSV hatte bei nicht aufhörendem Regen anfangs vor allem in der Defensive Probleme bei der Spiel- und Ballkontrolle. Die Gastgeber wussten dies zu nutzen und erarbeiteten sich bereits in der 1. Minute eine vielversprechende Chance zur Führung. Einen zu kurz geratenen Rückpass erlief sich FSV-Stürmer C. Grätz, setzte seinen Abschluss jedoch knapp neben den Pfosten. Nach diesem Wachrüttler setzten dann auch die Schwarz-Gelben erste Offensiv-Akzente und es dauerte nicht lang bis R. Schwonke das 1:0 aus Sicht der Gäste erzielen konnte. Ein schneller Konter in der 7. Minute erreichte M. Fitzke, der überlegt querlegte und der Torschütze musste nur noch einschieben. Direkt nach Wiederanpfiff spielte sich der TSV wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber und R. Dehne konnte an der Strafraumkante nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß hämmerte der Gefoulte selbst aus aussichtsreicher Position nur an die Querlatte. Fast im direkten Gegenzug der Heimelf kam TSV-Keeper A. Dehne im Zweikampf mit FSV-Angreifer E. Hantelmann zu spät und Schiri K. Meissner zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte C. Grätz sicher, obwohl A. Dehne die richtige Ecke ahnte (11. Min.).

Die ereignisreiche Anfangsphase setzte sich auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fort – Torraumszenen erarbeitete sich jedoch nur die Heimelf, die aber spätestens am starken A. Dehne scheiterte. In dieser Druckphase der Dynamo-Kicker war der TSV mit dem nächsten Konter erfolgreich und erhöhte in der 30. Minute auf 2:1. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte landete das Spielgerät über M. Drößigk bei R. Schwonke, der sich stark gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und aus spitzem Winkel überlegt zur Führung vollendete.  Doch wie auch nach dem Führungstreffer der Schliebener hatte der FSV auch dieses Mal eine schnelle Antwort parat. Unmittelbar nach dem Gegentreffer segelte eine Flanke an allen TSV-Verteidigern vorbei und landete im Strafraum direkt auf dem Fuß von N. Ahmadi. Sein Abschluss aus spitzem Winkel traf zum Glück für die Gäste nur den Außenpfosten. Auch in der Folge spielte nur der FSV Dynamo und Schlieben hatte Probleme für die nötige Entlastung zu sorgen. Die dennoch nicht unverdiente Führung nahm der TSV aber mit in die Halbzeitpause.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte verschliefen die Gäste total und das Ergebnis war der Ausgleichstreffer in der 55. Minute. Eisenhüttenstadts unermüdlicher Mittelfeldmotor C. Wulff nahm einen langen Ball an der Strafraumkante unbedrängt an und belohnte sich für seine starke Leistung mit einem Flachschuss aus der Drehung ins kurze Eck. Nach dem Ausgleich nahm der TSV wieder mehr am Spiel teil und es entwickelte sich ein munteres Auf und Ab wie schon im ersten Durchgang. Die Hausherren verpassten es allerdings wieder ihre leicht größeren Spielanteile in Tore zu verwandeln und die Schwarz-Gelben wussten dies in der 67. Minute zu bestrafen. Wieder war es ein mustergültig vorgetragener Konter, den R. Dehne nach starkem Dribbling einleitete. Sein kluger Pass überraschte die hoch aufgerückte FSV-Abwehr und M. Fitzke lief nach diesem feinen Zuspiel allein auf Keeper S. Grummt zu. Im Eins gegen Eins blieb er mit seinem Abschluss Sieger und verwandelte zur viel umjubelten Führung. Nach dem Rückstand erhöhte der FSV nochmals den Druck und versuchte die drohende Niederlage abzuwenden. Bis auf ungefährliche Distanzschüsse fiel den FSV’lern jedoch wenig ein und Schlieben verteidigte diszipliniert. Während eines weiteren Konters in der 83. Minute ging R. Schwonke nach einer sehenswerten Körpertäuschung im Strafraum zu Boden. Schiri K. Meissner bewertete aber den hart geführten Zweikampf des FSV-Verteidigers als regelkonform und ließ das Spiel zum Glück für die Heimelf weiterlaufen. Für Schliebens Doppeltorschützen ging es danach nicht weiter und er musste von D. Kramer ersetzt werden, der sein Saisondebüt feiern durfte. In den Schlussminuten zogen sich die Schwarz-Gelben tief in die eigene Hälfte zurück und beschränkten sich ausschließlich auf die Defensive. Und das mit Erfolg – Dynamo fiel nichts mehr ein, um den Abwehrriegel zu knacken und der TSV entführte, vor allem aufgrund eines tadellosen Konterspiels, alle drei Punkte aus dem Sportpark in Eisenhüttenstadt.

Für den TSV aktiv: A. Dehne – R. Weinert, O. Priebe, P. Schneider – T. Meusel, M. Drößigk, R. Dehne, M. Donath (M. Jäschke) – D. Höhne, R. Schwonke (D. Kramer), M. Fitzke

Wer sich das Spiel im Nachgang gern anschauen möchte, der findet die kompletten 90 Minuten als Videostream beim Sportkanal sporttotal.tv. Dazu klickt einfach hier!

Leidenschaft, die verbindet! 🖤💛🐮