A-Junioren starten mit Kantersieg in die Rückrunde

TSV 1878 Schlieben – ESV Lok Falkenberg 8:1 (3:0)

Unsere A-Junioren feierten am Samstag ein wahres Fussballfest, als man den Tabellendritten vom ESV Lok Falkenberg mit einem 8:1-Heimsieg vom Platz fegte. Spieler des Spiels war dabei Marc Jäschke, der an allen acht Toren beteiligt war.

Die Jungs von Trainer A. Drößigk brauchten nicht lange um ins Spiel zu kommen und erzielten nach zwölf Minuten die verdiente Führung. J. Wolfsteller konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden und den fälligen Freistoß versenkte M. Jäschke direkt im linken unteren Toreck. Danach machte der TSV munter weiter und es dauerte nicht lange, bis der Ball das nächste Mal im Netz zappelte. Ein Jäschke-Pass erreichte L. Bittner, der den Ball mit dem zweiten Versuch sicher über die Linie schob. Den 3:0 Pausenstand stellte dann J. Wolfsteller her. Der eigentliche Defensivspezialist ließ sich im Lauf nach vorn nicht bremsen und veredelte die Vorlage von Jäschke mustergültig.

Nach dem Seitenwechsel blieb eine Reaktion der Gäste aus und so erhöhte P. Schnürpel unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 4:0. Danach reihte sich Rückkehrer M. Donath, der in der Hinrunde für den FSV 63 Luckenwalde die Schuhe schnürte, mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein (54./62.Min.). Auch den letzten Treffer der TSV’ler steuerte M. Donath bei, nachdem auch M. Jäschke sein zweites Tor des Spiels erzielen konnte. Den Ehrentreffer für die Gäste schoss O. Dauer in der 85. Spielminute.

Damit überholten die Schwarz-Gelben die Lok-Kicker aus Falkenberg in der Tabelle und finden sich nun auf Rang Drei wieder – mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenersten aus Golßen , den es am übernächsten Wochenende im Heimspiel zu schlagen gilt.

Für den TSV aktiv: S. Hertel – P. Tutschke, F. Ritter, J. Wolfsteller, F. Schneider – M. Müller, M. Jäschke (M. Leitlauf), J. Weigel, L. Bittner – M. Donath (A. Troitzsch), P. Schnürpel

← Zurück