TSV holt sich den Masterpokal des FSV Brieske

Ungeschlagen gewinnt der TSV erstmals den Pokal in Senftenberg

Auf Einladung des FSV Brieske/Senftenberg II reisten 5 Mannschaften aus dem Fußballkreis Südbrandenburg in die Niederlausitzhalle nach Senftenberg um den Masterpokal des FSV Brieske/Senftenberg zu gewinnen.
Schnell wurde den zahlreichen Zuschauern klar, dass der Weg zum Titel nur über den TSV 1878 Schlieben gehen sollte. Die Gäste aus der Landesklasse Süd hatten auch den lautstärksten Anhang mit und dieser durfte mit der Mannschaft am Ende auch den Pokalsieg mit 4 Siegen und einem Remis bejubeln. Das nicht immer eine sattelfeste Abwehr von Nöten ist, zeigte Blau-Weiß Lindenau auf Rang Zwei. 16 Gegentreffer sorgten zwar für die schlechteste Abwehr, doch drei Siege reichten am Ende für den etwas überraschenden zweiten Platz vor Eintracht Lauchhammer. Die Gäste starteten mit 4 Punkten aus zwei Spielen gut in das Turnier, mussten aber nach einer Niederlage gegen Altdöbern und dem Remis gegen die Gastgeber um den Bronzerang zittern. Dieser glückte aber im letzten Spiel des Turniers, wenige Sekunden vor dem Ende durch Julian Schenk, der den Siegtreffer gegen den SV Großräschen erzielte. Die IBA-Städter schafften zwar die zweitmeisten selbstgeschossenen Tore, mussten ich aber bei zwei Siegen und drei Niederlagen mit dem vierten Platz zufrieden geben. Rang Fünf ging an die Gäste aus Altdöbern, die gefällig spielten und einen bessere Platzierung durch individuelle Fehler verpassten. Als guter Gastgeber zeigte sich der FSV Brieske/Senftenberg und gab vier Spiele an die Gegner ab und kam nur gegen Eintracht Lauchhammer zu einem Punktgewinn. In einem zu großen Teilen fairen Turnier mussten die Schiedsrichter nur eine Zeitstrafe aussprechen, wobei die verbalen Ergüsse einiger Spieler und Verantwortlicher schon zu wünschen übrig ließen. Zum besten Torschützen avancierte Florian Franke von Alemannia Altdöbern, der mit 5 Toren vor Danny Burda aus Lindenau und Max Drößigk vom TSV Schlieben die Torjägerkrone in Empfang nahm. Als besten Torhüter zeichneten die Verantwortlichen Steffen Blaske von Altdöbern aus, der seiner Mannschaft einige weitere Gegentore verhinderte. Max Drößigk vom TSV Schlieben zeichnete sich als bester Spieler aus und nahm einen neuen Derbystarfußball aus den Händen von Vizepräsident Steffen Rietschel entgegen.

Quelle: Facebookseite des FSV Glückauf Brieske Senftenberg

Ergebnisse im Überblick:

Gruppe ALL 09.01. 14:00 FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II SSV Alemannia Altdöbern SSV Alemannia Altdöbern 0:1
Gruppe ALL 09.01. 14:13 SV Blau-Weiß Lindenau SV Blau-Weiß Lindenau SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Eintracht Lauchhammer-Ost 1:2
Gruppe ALL 09.01. 14:26 SV Großräschen SV Großräschen TSV 1878 Schlieben TSV 1878 Schlieben 2:4
Gruppe ALL 09.01. 14:39 FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II SV Blau-Weiß Lindenau SV Blau-Weiß Lindenau 1:2
Gruppe ALL 09.01. 14:52 SSV Alemannia Altdöbern SSV Alemannia Altdöbern SV Großräschen SV Großräschen 1:4
Gruppe ALL 09.01. 15:05 SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Eintracht Lauchhammer-Ost TSV 1878 Schlieben TSV 1878 Schlieben 0:0
Gruppe ALL 09.01. 15:18 SV Großräschen SV Großräschen FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 4:0
Gruppe ALL 09.01. 15:31 SSV Alemannia Altdöbern SSV Alemannia Altdöbern SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Eintracht Lauchhammer-Ost 4:1
Gruppe ALL 09.01. 15:44 TSV 1878 Schlieben TSV 1878 Schlieben SV Blau-Weiß Lindenau SV Blau-Weiß Lindenau 8:0
Gruppe ALL 09.01. 15:57 FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Eintracht Lauchhammer-Ost 2:2
Gruppe ALL 09.01. 16:10 TSV 1878 Schlieben TSV 1878 Schlieben SSV Alemannia Altdöbern SSV Alemannia Altdöbern 2:0
Gruppe ALL 09.01. 16:23 SV Blau-Weiß Lindenau SV Blau-Weiß Lindenau SV Großräschen SV Großräschen 3:2
Gruppe ALL 09.01. 16:36 TSV 1878 Schlieben TSV 1878 Schlieben FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 3:0
Gruppe ALL 09.01. 16:49 SSV Alemannia Altdöbern SSV Alemannia Altdöbern SV Blau-Weiß Lindenau SV Blau-Weiß Lindenau 3:6
Gruppe ALL 09.01. 17:02 SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Eintracht Lauchhammer-Ost SV Großräschen SV Großräschen 2:1

1.TSV 1878 Schlieben 13 Punkte, +15 Tordifferenz

2.SV Blau-Weiß Lindenau 9 Punkte, -4 Tordifferenz

3.SV Eintracht Lauchhammer-Ost 8 Punkte, -1 Tordifferenz

4.SV Großräschen 6 Punkte, +3 Tordifferenz

5. SSV Alemannia Altdöbern  6 Punkte, -4 Tordifferenz

6.FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II 1 Punkt, -9 Tordifferenz

 

← Zurück